Staramba: Virtuelle Welten sorgen für große Umsatzziele

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 27.04.2018 27.04.2018 (www.4investors.de) - Die Pläne von Staramba für die nahe Zukunft sind atemberaubend. Das Wort ambitioniert war in diesem Zusammenhang zuletzt ebenso zu hören. Der Umsatz der Berliner soll demnach in den kommenden Jahren regelrecht explodieren. Lag er 2017 nach bisherigen Erkenntnissen bei rund 16 Millionen Euro, so soll er 2020 circa 85 Millionen Euro erreichen. 2021 könnte er, nach den aktuellen Schätzungen von Staramba, auf etwa 200 Millionen Euro ansteigen.

Dabei soll das künftige Wachstum auf drei Säulen beruhen, wie Vorstandschef Christian Daudert auf der Münchner Kapitalmarkt Konferenz (MKK) erläutert. User können sich ihren eigenen, realistischen 3D-Avatar erschaffen. Ein solches 3D Scanning bieten auch andere Anbieter an. Diese müssen die Avatare in der Folge aber nachbearbeiten, was bei Staramba entfällt. Die Berliner planen, die größte naturgetreue 3D-Avatar Datenbank der Welt aufzubauen. Schon jetzt hat man rund 80 Lizenzpartner auf diesem Gebiet. Dazu zählen Fußballclubs wie der FC Bayern München und der BVB aber auch die NFL oder Universal Music.

All dies ist nur die Vorbereitung für die dritte Säule: Staramba.spaces. Dieser Bereich soll künftig den Großteil der Umsätze generieren, bis zu 80 Prozent sind möglich. Mit genauen Einzelheiten geizt Daudert noch ein wenig, hier will man in den kommenden Monaten Stück für Stück an die Öffentlichkeit kommen. Klar ist, dass man sich bei Staramba.spaces mit Hilfe einer Spezialbrille in virtuelle Welten hineinversetzen kann. In dieser virtuellen Welt kann man mit Freunden chatten, eine Session mit Elvis realisieren oder ein Sporttraining mit seinem Lieblingsfußballer absolvieren.

Für Staramba.spaces wird das Unternehmen eine eigene digitale Währung erschaffen, die vermutlich Royalty heißen wird. Hier können User Token erstehen. Den Token kann der Konsument als eine Art Gutschein ansehen, er ist die Abrechnungseinheit für die Dienstleistungen. Der Verkauf der Token soll Ende Mai im Rahmen eines ICO starten. Spätestens dann sollte Staramba zu den großen Plänen, die etwa 50 Millionen Euro kosten dürften, weitere Details enthüllen.

Ein paar Details teilt Daudert auf der Konferenz dann doch noch mit: Ein Gewinn muss 2018 nicht unbedingt realisiert werden. Und zwischen den Zeilen kann man herauslesen, dass Staramba für die Zukunft auf eine gewisse Kooperation mit Facebook und Microsoft setzt. Doch auch dazu dürfte es erst später mehr Einzelheiten geben. (Redakteur: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter )


Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus Umsatzzuwächse oberhalb von 10 Prozent“
Das könnte Sie auch interessieren
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook


Original-News von Staramba - DGAP

14.02.2019 - DGAP-News: STARAMBA SE: Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2017 entlastet Verwaltungsrat und ...
13.02.2019 - DGAP-News: STARAMBA SE: Vorläufige Zahlen bestätigen erfolgreiches Geschäftsjahr ...
13.12.2018 - DGAP-News: STARAMBA nimmt Stellung zur Liquiditätslage und distanziert sich von Falschmeldungen in ...
06.12.2018 - DGAP-News: STARAMBA SE schließt Verkauf der hauseigenen Kryptowährung STARAMBA.Token erfolgreich ...
03.12.2018 - DGAP-News: STARAMBA SE: Verwaltungsrat erwägt zivil-, straf- und berufsrechtliche Schritte gegen ...
30.11.2018 - DGAP-Adhoc: Staramba SE: Feststellung und Billigung des geänderten Jahresabschlusses und ...
30.11.2018 - DGAP-News: Jahresabschluss 2017: STARAMBA SE mit signifikantem Umsatzanstieg im Geschäftsjahr 2017 ...
30.10.2018 - DGAP-Adhoc: Staramba SE: Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2017 am 30. November 2018; ...
09.10.2018 - DGAP-News: STARAMBA SE empfängt als Repräsentant der deutschen Hightech-Industrie die chilenische ...
14.09.2018 - DGAP-News: STARAMBA SE steigt mit der Eröffnung eines der größten Motion-Capture-Studios in ...
07.09.2018 - DGAP-News: STARAMBA SE: Erfolgreiche Ausweitung der langjährigen Zusammenarbeit mit KONAMI für ...
27.08.2018 - DGAP-Adhoc: Staramba SE: Kooperationsvertrag mit dem FC Bayern München ...
24.07.2018 - DGAP-News: STARAMBA SE: Partnerschaft mit THE MARVEL EXPERIENCE TOUR zur Premiere der Location ...
13.06.2018 - DGAP-News: STARAMBA SE: Pre-Sale der hauseigenen Kryptowährung STARAMBA.Token ...
28.05.2018 - DGAP-News: STARAMBA SE: Verwaltungsrat teilt Einschätzung des Abschlussprüfers zu versagtem ...
25.05.2018 - DGAP-News: STARAMBA SE startet den Initial Token Sale der hauseigenen Kryptowährung ...
25.05.2018 - DGAP-Adhoc: Staramba SE: Abschlussprüfer erteilt aufgrund von Prüfungshemmnissen ...
30.04.2018 - DGAP-News: STARAMBA SE: COO Frédéric Cremer scheidet aus Geschäftsführung aus ...
15.02.2018 - DGAP-News: Staramba SE übertrifft Umsatzprognose 2017 - Deutlicher Ausbau des digitalen ...
11.12.2017 - DGAP-News: Staramba SE: Erfolgreicher Pre-Sale der eigenen Kryptowährung ROYALTY erwartet - CEO ...

Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.02.2019 - ElringKlinger lässt die Dividende ausfallen
19.02.2019 - Eyemaxx meldet Gewinnsteigerung für 2017/2018
19.02.2019 - Morphosys: Die „Ära Moroney” geht auf ihr Ende zu
19.02.2019 - STEMMER IMAGING: „Wir sind dynamisch ins zweite Halbjahr gestartet“
19.02.2019 - Wirecard Aktie: Was war das denn?
19.02.2019 - Leifheit legt Zahlen für 2018 vor - Gewinn fällt
19.02.2019 - Godewind Immobilien holt sich zweistelligen Millionenkredit
19.02.2019 - GIEAG Immobilien: Nächster großer Mietvertrag
19.02.2019 - Nanogate: Zweistelliger Millionenauftrag aus den USA
19.02.2019 - Nel Aktie: Dunkle Wolken am Himmel


Chartanalysen

19.02.2019 - Wirecard Aktie: Was war das denn?
19.02.2019 - Nel Aktie: Dunkle Wolken am Himmel
19.02.2019 - Adyen Aktie: „Was wäre wenn…”
19.02.2019 - Steinhoff Aktie: Neues Kaufsignal im Visier
19.02.2019 - Wirecard Aktie: Perfekte Steilvorlage für die Erholungsrallye?
18.02.2019 - Covestro Aktie: Jetzt wird es spannend!
18.02.2019 - Commerzbank Aktie: Kommt jetzt Rallyestimmung auf?
15.02.2019 - BASF: Ist die Dividenden-Aktie reif für den Ausbruch nach oben?
15.02.2019 - Steinhoff Aktie: Kleines Kaufsignal voraus?
15.02.2019 - Lufthansa Aktie: Wer setzt sich durch?


Analystenschätzungen

19.02.2019 - Mensch und Maschine: Kaufempfehlung für die Aktie
19.02.2019 - Wirecard Aktie: Traum-Kursziele für den FinTech-Wert
19.02.2019 - Klöckner Aktie - Analysten: Chance-Risiko-Verhältnis hat sich verbessert
19.02.2019 - Lufthansa Aktie: Profiteur der Konsolidierung?
19.02.2019 - BMW, Daimler und VW: Kaufempfehlungen trotz Steuer-Drohung
19.02.2019 - E.On Aktie: Schlapper Start ins Jahr?
19.02.2019 - Allianz Aktie: Neue Kaufempfehlung verpufft
19.02.2019 - Mologen: Aktienkurs explodiert - was ist hier los?
18.02.2019 - Bayer Aktie: Experten sehen großes Kurspotenzial
18.02.2019 - Daimler Aktie: Kaufen oder Verkaufen?


Kolumnen

19.02.2019 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen für den Februar - VP Bank Kolumne
19.02.2019 - Regierung fordert den Bau neuer Flüssiggasterminals in Norddeutschland - Commerzbank Kolumne
19.02.2019 - S&P 500: Bullen mit einer überzeugenden Leistung - UBS Kolumne
19.02.2019 - DAX: Nächstes Ziel 10.500 Punkte? - UBS Kolumne
18.02.2019 - Amazon Aktie: Nichts Halbes und nichts Ganzes - UBS Kolumne
18.02.2019 - DAX: Ein starker Konter der Bullen - UBS Kolumne
18.02.2019 - DAX: Die Hoffnung „stirbt zuletzt“ - Donner & Reuschel Kolumne
15.02.2019 - Silber: Reicht das bereits aus? - UBS Kolumne
15.02.2019 - DAX: Die Verkäufer sind noch da - UBS Kolumne
15.02.2019 - Deutschland schrammt nur knapp an einer Rezession vorbei - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR