aventron: Gewinn je Aktie mehr als verdoppelt - Kapitalerhöhung geplant


27.03.2018 16:47 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Schweizer aventron hat ihren Umsatz im vergangenen Jahr von 48,5 Millionen Franken auf 77,1 Millionen Franken erhöhen können. „Zu diesem Wachstum haben vor allem der Ausbau des Photovoltaiksegments in Italien und der Schweiz sowie die neuen Akquisitionen im Wasserkraftbereich in Norwegen beigetragen”, so aventron am Dienstag zur Entwicklung. Vor Zinsen und Steuern hat die Gesellschaft den operativen Gewinn von 13,8 Millionen Franken auf 23,9 Millionen Franken gesteigert, während der Gewinn je Aktie auf 0,245 Franken mehr als verdoppelt wurde. Das Kraftwerksportfolio wurde im vergangenen Jahr von 350 Megawatt auf 386 Megawatt ausgebaut.

Die Dividende je aventron Aktie soll nun von 0,21 Franken auf 0,23 Franken erhöht werden. Im laufenden Jahr will der Konzern einen Umsatzanstieg auf 85 Millionen Franken erzielen, während die Gewinnspanne vor Zinsen und Steuern 30 Prozent erreichen soll. „Mit Blick auf die bestehende, solide Projektpipeline für die nächsten Quartale geht das Unternehmen davon aus, sein Ziel eines erneuerbare Energien Portfolios von 500 MW bereits 2019 zu erreichen”, so das Unternehmen, das mittelfristig 1.000 Megawatt an Kraftwerksleistung im Portfolio haben will - dieses soll weiter ausgewogen zwischen Wind-, Sonnen- und Wasserkraft ausfallen.

Für die Finanzierung der Expansion will aventron sich von den Aktionären auf der kommenden Generalversammlung eine Kapitalerhöhung im Volumen von bis zu 15 Millionen Aktien bzw. Bis zu 147 Millionen Schweizer Franken genehmigen lassen. Die Papiere sollen zu 9,80 Schweizer Franken ausgegeben werden, zum Teil gegen Sacheinlage von sich bereits in Betrieb befindlichen Wind- und Solarkraftwerken durch die Hauptaktionäre.
Mehr zu Cleantech-Aktien auf 4investors: hier klicken