Wacker Chemie: Über Dividenden und den Ausblick

13.03.2018, 15:37 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Analysten der Nord LB stufen die Aktien von Wacker Chemie hoch, die bisherige Verkaufsempfehlung entfällt. Stattdessen gibt es eine Halteempfehlung für die Aktien von Wacker Chemie. Das Kursziel wird von 120,00 Euro auf 128,00 Euro angehoben.

Bei den aktuellen Zahlen überrascht der Dividendenvorschlag von Wacker Chemie. Die Ausschüttung soll von 2,00 Euro auf 4,50 Euro ansteigen. Dies beinhaltet eine Sonderdividende von 2,00 Euro. Die Hauptversammlung muss dem Vorschlag am 9. Mai noch zustimmen.

2018 soll der Umsatz im niedrigen einstelligen Prozentbereich zulegen. Das EBITDA soll sich um einen mittleren einstelligen Prozentbereich verbessern. Der Gewinn aus den fortgeführten Bereich soll deutlich ansteigen. Der Markt hatte mit einem etwas optimistischeren Ausblick gerechnet. Die Experten heben ihre Erwartungen jedoch an, ihre bisherigen Prognosen waren konservativ. Sie rechnen nun für 2018 mit einem Gewinn je Aktie von 6,54 Euro, 2019 soll das Plus bei 7,65 Euro liegen.

Die Aktien von Wacker Chemie geben am Nachmittag 4,7 Prozent auf 133,40 Euro nach.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR