Microsoft Aktie: Neuem Allzeithoch könnten weitere Kursgewinne folgen - UBS Kolumne

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 12.03.2018 12.03.2018 (www.4investors.de) - Nach der Finanzkrise startete Microsoft im März 2009 eine Aufwärtsbewegung, die den Titel vom Tief bei etwa 15 USD bis in den Bereich von 50 USD im November 2014 katapultierte. Dort begann eine Konsolidierung, die erst im Oktober 2015 mit einer Notierungslücke von etwa 4 USD nach oben aufgelöst wurde. Zum Jahresende 2015 erreichte die Aktie dann mit 56,85 USD den höchsten Stand seit März 2000. Danach setzte erneut eine Konsolidierung ein. Dabei fiel die Aktie bis Ende Juni 2016 auf ein zyklisches Tief bei 48,04 USD. Von dort begann ein Aufwärtstrend, der ohne größere Unterbrechungen bis heute anhält. Nach einer kleineren Verschnaufpause zwischen Juli und September 2017 hat die Aufwärtsdynamik seit Anfang Oktober 2017 wieder deutlich zugenommen. Dabei überwand die Aktie Ende Oktober mit einem Aufwärts-Gap von mehr als 7% sogar die 80,00-USD-Marke. Auch die kurzlebige Korrektur Anfang Februar in den Bereich von 85,00 USD hat die Aktie mit dem Anstieg auf ein neues Allzeithoch bei 96,54 USD sehr rasch wieder aufgeholt. Damit eröffnet sich nun weiteres Aufwärtspotenzial bis 100,00 USD. Kommen wir nun zu den Einstiegsszenarien für kurzfristig interessierte Trader.

Die Long-Szenarien: Startet Microsoft leicht im Plus, wäre aus Sicht der Charttechnik ein Kauf bei einem Rücklauf auf den Freitagsschlusskurs bei 96,54 USD, leicht oberhalb der 98,00-USD-Linie oder aber in der ersten Korrektur einer Aufwärtsbewegung denkbar, und zwar rund 40 Prozent unterhalb des letzten Hochs. Wird jedoch im Minus eröffnet, könnten Trader nach den Regeln der technischen Analyse bei einem Abprall von der Unterstützung bei 95,00 USD, durch die eben besprochene Korrekturvariante oder nach dem Bruch des Schlusskursniveaus einsteigen. Eine Gewinnmitnahme empfiehlt sich circa 2,80 USD oberhalb des jeweiligen Tagestiefs.

Die Short-Szenarien: Beginnt die Aktie leicht im Minus, indiziert die Charttechnik eine Platzierung bei einem Test der Schlusskurslinie, leicht unterhalb des 95,00-USD-Niveaus oder aber nach der ersten Korrektur einer Abwärtsbewegung, und zwar nach dem Bruch des letzten Tiefs. Wird aber im Plus gestartet, könnten sich Trader durch die gerade beschriebene Korrekturvariante, bei einem Abprall vom 98,00-USD-Widerstand oder leicht unterhalb der Schlusskursmarke platzieren. Das Kursziel läge rund 2,80 USD unterhalb des jeweiligen Tageshochs. Sinnvoll wäre eine Absicherung aller Trades durch einen Stopp in Höhe von circa 0,70 USD, bei Long-Trades unter- und bei Short-Trades oberhalb des Einstiegs. (Redakteur: Externer Kolumnist)


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

11.12.2018 - Wirecard Aktie:Das sieht nach Erholungsstimmung aus, aber...
11.12.2018 - Medigene Aktie: Jetzt zählt es für den Biotech-Wert
11.12.2018 - Nanogate: „An der Schwelle zur nächsten Entwicklungsstufe“
10.12.2018 - Wirecard: Zatarra-Skandal hat ein Nachspiel
10.12.2018 - Varta: Pistauer will in den Aufsichtsrat wechseln
10.12.2018 - All for One Steeb übernimmt TalentChamp
10.12.2018 - Tele Columbus: Wechsel im Management
10.12.2018 - blockescence plc - gamigo-Anleihe: Handel an der Nasdaq Stockholm gestartet
10.12.2018 - Advanced Blockchain: Kauf der nakamo.to GmbH perfekt
10.12.2018 - Senvion: Neuer großer Australien-Auftrag


Chartanalysen

11.12.2018 - Wirecard Aktie:Das sieht nach Erholungsstimmung aus, aber...
11.12.2018 - Medigene Aktie: Jetzt zählt es für den Biotech-Wert
10.12.2018 - RIB Software Aktie: Vernichtendes Urteil der Börse
10.12.2018 - Barrick Gold Aktie: Wird das der entscheidende Durchbruch?
10.12.2018 - BASF Aktie nach der Gewinnwarnung: Starke Unterstützung in der Nähe!
10.12.2018 - Fresenius Aktie: Was jetzt für den Aktienkurs wichtig ist
10.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das wird ein spannender Börsentag!
07.12.2018 - Medigene Aktie: Die Bären in der Falle?
07.12.2018 - Wirecard Aktie: Keine guten Nachrichten - trotz Kursanstieg
07.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Hier entwickeln sich interessante Dinge!


Analystenschätzungen

10.12.2018 - Eyemaxx Real Estate: Kursverdoppelung erwartet
10.12.2018 - Morphosys Aktie: 30 Prozent Aufwärtspotenzial
10.12.2018 - Evotec Aktie: Deutsche Bank setzt auf steigende Kurse
10.12.2018 - ThyssenKrupp: Abwarten ist angesagt
10.12.2018 - Allianz: Positives Feedback
10.12.2018 - Lufthansa: Neues Kursziel in Branchenstudie
10.12.2018 - ProSiebenSat.1: Ein Minus von 25 Prozent
10.12.2018 - IBU-tec Aktie erhält Kaufempfehlung - knapp 40 Prozent nach oben?
10.12.2018 - BASF Aktie: Fokus auf Dividendenrendite - Belastungen sollen auslaufen
10.12.2018 - Commerzbank: Kursziel der Aktie fällt deutlich


Kolumnen

10.12.2018 - SAP Aktie: Wichtige Unterstützungen in Reichweite - UBS Kolumne
10.12.2018 - DAX: Abwärtstrend voll im Gange - UBS Kolumne
10.12.2018 - DAX: SKS-Ziel rückt immer näher, negative Jahresendrally - Donner & Reuschel Kolumne
07.12.2018 - Spotanalyse USA: Arbeitsmarktbericht für den November - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - Forex - EUR/USD: Wieder in der Zwickmühle - UBS Kolumne
07.12.2018 - DAX: Massiver Einbruch belastet schwer - UBS Kolumne
07.12.2018 - Auftragseingänge: Deutliche Erholung gegenüber dem Tiefpunkt im Sommer - Commerzbank Kolumne
07.12.2018 - Deutschland: Industrieproduktion enttäuscht im Oktober - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - DAX: Wunden lecken, aber die Entzündung bleibt - Donner & Reuschel Kolumne
06.12.2018 - USA: ISM PMI Non-Manufacturing auf gefährlich hohem Niveau - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR