Vossloh: Kursziel gerät stark unter Druck

19.02.2018, 10:55 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Analysten von Independent Research bestätigen die Halteempfehlung für die Aktien von Vossloh. Das Kursziel für die Papiere von Vossloh sahen die Experten bisher bei 57,00 Euro. In der heutigen Studie der Experten sinkt das Kursziel für die Vossloh-Aktien auf 42,00 Euro ab.

Der Verkauf des Lokomotivengeschäfts macht Fortschritte. Sollte es gelingen, könnte sich der Konzern ganz auf die Bahninfrastruktur fokussieren. Gleichzeitig müsste mit dem Verkauf eine Wertberichtigung erfolgen, dies würde die Zahlen für 2017 in den roten Bereich drücken.

Als schwach werten die Experten die Prognose von Vossloh für 2018. Das Unternehmen rechnet mit einem Umsatz von 875 Millionen Euro bis 950 Millionen Euro, die Marge soll zwischen 6,0 Prozent und 7,0 Prozent liegen. 2017 lag die Marge noch bei 7,7 Prozent.

Die Experten rechnen für 2017 mit einem Verlust je Aktie von 0,18 Euro (alt: +1,53 Euro). Die Prognose für 2018 sinkt von 2,15 Euro auf 0,84 Euro. Für 2019 steht die neue Prognose der Experten bei 1,46 Euro (alt: 2,55 Euro).

Die Aktien von Vossloh gewinnen am Morgen 4,4 Prozent auf 40,10 Euro.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR