Daldrup + Söhne übernimmt Mehrheit am Geothermiekraftwerk Taufkirchen

25.01.2018, 15:06 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Daldup + Söhne übernimmt indirekt über eine Tochtergesellschaft ihrer Mehrheitsbeteiligung Geysir Europe GmbH rückwirkend zum 30. Juni 2017 weitere 35 Prozent der Anteile an der Projektgesellschaft des Geothermiekraftwerks Taufkirchen. Mit dem Zukauf stockt man die Beteiligung an der GeoEnergie Taufkirchen GmbH + Co. KG auf insgesamt 73,61 Prozent auf. Angaben zur genauen Höhe des Kaufpreises macht das Scale-notierte Unternehmen am Donnerstag nicht, dieser werde durch einen Kredit im unteren zweistelligen Millionenbereich finanziert, heißt es lediglich.

„Das Vertragswerk besteht aus mehreren Komponenten mit umfangreichen vertraglichen Vollzugsbedingungen und Rücktrittsrechten, die im Zeitraum 15. August 2017 bis einschließlich zum 9. Januar 2018 geschlossen wurden. Mit dem heutigen Tage sind alle Voraussetzungen und Bedingungen des Vertragswerkes erfüllt”, so Daldrup + Söhne.

Mit dem Zukauf der Anteile konsolidiere man das Geothermiekraftwerk Taufkirchen komplett in der eigenen Bilanz. „Mit der Umsetzung des Anteilskaufs hält der Daldrup + Söhne-Konzern durchgerechnet 55,21 Prozent am Geothermiekraftwerk Taufkirchen, vor dem Anteilskauf waren es 28,96 Prozent”, so das Unternehmen.

Im Handel an der Frankfurter Börse notiert die Daldrup + Söhne Aktie bei 13,70 Euro mit 0,72 Prozent im Minus.

Auf einem Blick - Chart und News: Daldrup & Söhne

Mehr zu Cleantech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR