General Electric: Kursziel gerät unter Druck

25.01.2018, 09:55 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Analysten von Independent Research bestätigen die Halteempfehlung für die Aktien von General Electric. Das Kursziel für die Papiere von GE sahen die Experten bisher bei 19,00 Dollar. In der heutigen Studie der Experten sinkt das Kursziel für die Aktien von General Electric auf 17,50 Dollar ab.

Das vierte Quartal wird von Sonderbelastungen geprägt. Aber auch die operative Geschäftsentwicklung wird von den Analysten als schwach gewertet. Der Umsatz im Industriegeschäft sinkt um 6 Prozent. Das operative Ergebnis verringert sich in diesem Bereich um 33 Prozent. Mit 1,05 Dollar je Aktie wird beim bereinigten Gewinn das untere Ende der Prognosespanne (1,05 Dollar bis 1,10 Dollar) erreicht.

2018 soll, so GE, der bereinigte Gewinn je Aktie zwischen 1,00 Dollar und 1,07 Dollar liegen. Die Experten rechnen mit 0,88 Dollar (alt: 0,91 Dollar). Im folgenden Geschäftsjahr soll es einen Gewinn je Aktie von 0,97 Dollar geben.

Im Modell der Analysten wird das Startjahr auf 2018 (alt: 2017) festgesetzt. Auch das sorgt für das veränderte Kursziel.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR