Merck: Ein kleines Plus

27.12.2017, 16:31 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Analysten der Nord LB bleiben bei der Halteempfehlung für die Aktien von Merck. Ein Kursziel für die Merck-Aktien wird in der aktuellen Studie nicht genannt. Die Analyse zu Merck ist Teil einer Sektorstudie zu Healthcare-Unternehmen. Dabei erhält der ganze Sektor weiter das Rating „positiv“.

Pharmaunternehmen generieren im Healthcare-Bereich jährlich einen Umsatz von rund 1 Billion Dollar. Auch in den Schwellenländern können sich immer mehr Menschen solche Medikamente leisten, da die Kaufkraft steigt. Gleichzeitig verändern sich dort die Essens- und Lebensgewohnheiten, so dass der Bedarf an Medikamenten oft wächst.

Insgesamt sehen die Experten die Pharmabranche in einer guten Verfassung. Präsident Trump ist es nicht gelungen, Obamacare zu stoppen. Unverändert aktiv sind die M+A-Ambitionen in der Branche. Dabei ist die Bewertung der meisten Konzerne nicht zu hoch. Viele glänzen zudem als Dividendentitel.

Den Gewinn je Aktie bei Merck sehen die Experten 2017 bei 4,25 Euro, die Dividende soll 1,25 Euro betragen. Das KGV 2017e steht bei 21,2.

Die Aktien von Merck gewinnen am Nachmittag 0,6 Prozent auf 90,80 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Merck KgaA

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR