Aves One reduziert Verluste

27.11.2017, 17:19 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres hat Aves One den Umsatz auf 38,4 Millionen Euro mehr als verdoppeln können. Auch die Ergebnisse der Gesellschaft haben sich verbessert. Auf EBITDA-Basis meldet Aves One einen operativen Überschuss von 21,5 Millionen Euro gegenüber 6,4 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Unter dem Strich konnte der Neunmonatsverlust auf 10,8 Millionen Euro mehr als halbiert werden. Im dritten Quartal fiel bei einem Umsatz von 14 Millionen Euro ein Verlust von 2,1 Millionen Euro an.

„Die positive Umsatzentwicklung ist neben dem sich weiter erholenden operativen Geschäft im Bereich Container auch auf die Übernahme der ERR Rail Rent Vermietungs GmbH (ERR) im vierten Quartal 2016 zurückzuführen und führte zu einer deutlichen Ergebnisverbesserung”, so das Unternehmen zum Geschäftsverlauf.

Man sei mit dem Verlauf sehr zufrieden, sagt Jürgen Bauer, Vorstand bei Aves One. Kurzfristig soll zudem der angekündigte Einstieg ins Segment Logistik-Immobilien erfolgen, so der Manager. „Das Segment Real Estate soll 2018 im Portfoliomix dann überproportional wachsen, sodass die Gesellschaft zusätzliche stabile Cash-Flows durch Mieten generieren wird”, sagt Bauer.

Im XETRA-Handel an der Frankfurter Börse notiert die Aves One Aktie bei 7,55 Euro mit 1,14 Prozent im Plus.


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: Aves One AG: Umsatzwachstum bei gleichzeitiger Margenerhöhung als Treiber für gutes Ergebnis




DGAP-News: Aves One AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

Aves One AG: Umsatzwachstum bei gleichzeitiger Margenerhöhung als Treiber für gutes Ergebnis
27.11.2017 / 13:42


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News

Umsatzwachstum bei gleichzeitiger Margenerhöhung als Treiber für gutes Ergebnis

- Umsatz kann gegenüber Vorjahresperiode auf rund EUR 38,4 Mio. mehr als verdoppelt werden

- EBITDA steigt überproportional auf rund EUR 21,5 Mio. (9M ... DGAP-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR