FinLab steigt bei Iconiq Lab ein - Kryptowährungen im Fokus

24.11.2017, 08:52 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die FinLab AG meldet eine Beteiligung im Bereich der Kryptowährungen, um die seit der Kursexplosion von Bitcoin und Co. unter Anlegern ein ziemlicher Hype besteht. Die Frankfurter erwerben nun eine Beteiligung an der Ebenfalls in Frankfurt beheimateten Iconiq Lab Holding GmbH. Das Unternehmen biete das weltweit erste batchgesteuerten Initial Coin Offering (ICO) und Token Sale Accelerator-Programm, so FinLab. Details zur Höhe der Beteiligung und dem Kaufpreis für die Anteile werden vom Scale-notierten Unternehmen am Freitag nicht genannt.

„Iconiq Lab nutzt die Mittel für die Weiterentwicklung des Accelerator-Programms und die Ausweitung seiner globalen Präsenz beim Deal Sourcing. Iconiq Lab wird außerdem in zusätzliches Personal investieren und sein Marketingbudget erhöhen, auch um die globale Aufmerksamkeit für den Verkauf seines eigenen Tokens ICNQ ab Januar 2018 zu steigern”, so FinLab zur neuen Beteiligung.

Auf einem Blick - Chart und News: FinLab AG


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: FinLab AG erweitert Engagement im Bereich Kryptowährungen durch Investition in den ICO- und Token Sale Accelerator ICONIQ LAB




DGAP-News: FinLab AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

FinLab AG erweitert Engagement im Bereich Kryptowährungen durch Investition in den ICO- und Token Sale Accelerator ICONIQ LAB
24.11.2017 / 08:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
FinLab erweitert Engagement im Bereich Kryptowährungen durch Investition in den ICO- und Token Sale Accelerator ICONIQ LAB

Frankfurt am Main, 24.November 2017: Die FinLab AG (ISIN: DE0001218063; Ticker: ... DGAP-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR