KWS Saat bestätigt Prognose

23.11.2017, 11:12 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017/2018 hat KWS Saat einen Umsatzzuwachs um 2 Prozent auf 136 Millionen Euro verbucht. Vor Zinsen und Steuern weist das Unternehmen für den saisonal typisch schwachen Jahresauftakt einen operativen Quartalsverlust von 38,8 Millionen Euro aus, womit sich das Defizit um 10 Millionen Euro vergrößert hat. Man sei mit dem Verlauf des ersten Quartals zufrieden, sagt Eva Kienle, im Vorstand des Unternehmens für die Finanzen verantwortlich. Im Jahresverlauf sollen Investitionen und Aufwendungen für Forschung und Entwicklung erhöht werden, so die Managerin.

„Für das Geschäftsjahresende behält KWS ihre Prognose unverändert bei und rechnet weiterhin mit einer zweistelligen EBIT-Marge unter dem Vorjahreswert von 12,2 Prozent”, so das Unternehmen zum Ausblick.

Die KWS Saat Aktie notiert im XETRA-Handel an der Frankfurter Börse bei 347,00 Euro mit 1,73 Prozent im Minus.

Auf einem Blick - Chart und News: KWS Saat


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: KWS Gruppe meldet erfolgreiches Roggen- und Winterrapssaatgutgeschäft zum Beginn des Geschäftsjahres 2017/2018




DGAP-News: KWS SAAT SE / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

KWS Gruppe meldet erfolgreiches Roggen- und Winterrapssaatgutgeschäft zum Beginn des Geschäftsjahres 2017/2018
23.11.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Einbeck, 23. November 2017
Nr. 57 | ww

KWS Gruppe meldet erfolgreiches Roggen- und Winterrapssaatgutgeschäft zum Beginn des Geschäftsjahres 2017/2018

Umsatz gesteigert - EBIT turnusgemäß im ersten Quartal von laufenden ... DGAP-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR