CTS Eventim: Millionenspende für die Krebsforschung

01.10.2017, 17:36 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

CTS Eventim finanziert eine neue Professur in Heidelberg. Damit kann von der Universität Heidelberg und dem Deutschen Krebsforschungszentrum eine Stiftungsprofessur für Chromatin-Netzwerke gegründet werden. Den Lehrstuhl wird der Biophysiker Karsten Rippe übernehmen. CTS stellt dafür eine Million Euro zur Verfügung. Dies ist die höchste Spende in der Geschichte von CTS Eventim.

Rippe will in seiner Forschung Tumorproben mit einer automatisierten Analyse tausender einzelner Zellen ein Maximum an Information entlocken. So sollen Krebsmedikamente besser angepasst und eingesetzt werden können, um alle Krebszellen zu behandeln.

CTS-Chef Klaus-Peter Schulenberg engagiert sich seit Jahren im Advisory Council des DKFZ: „Der Kampf gegen Krebs zählt auch im Zeitalter der Wissensgesellschaft zu den größten Herausforderungen. Deshalb wollen wir Herrn Dr. Rippe und sein Team bei dieser wichtigen Aufgabe nach Kräften unterstützen.“

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR