Defama findet Partner für Radeberg

28.09.2017, 18:12 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Deutsche Fachmarkt, kurz Defama, und die HD Gruppe aus Berlin wollen kooperieren. Geplant ist ein Joint Venture. Die HD Gruppe will 50 Prozent des Einkaufszentrums Radeberg erwerben. Dieses soll umgebaut werden. Aus der Transaktion würde sich ein hoher sechsstelliger Einmalertrag für Defama im laufenden Jahr ergeben. Der Liquiditätszufluss liegt bei rund 2 Millionen Euro.

Nils Blömke, Geschäftsführer von HD, erläutert die Pläne: „Zusammen werden wir das Einkaufszentrum fit für die Zukunft machen. Hier kommt uns unsere langjährige Erfahrung bei der Revitalisierung von Handelsimmobilien zugute.“
 


(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR