Deutsche Wohnen und der Rückkauf


Nachricht vom 27.09.2017 27.09.2017 (www.4investors.de) - Die Deutsche Wohnen hat gestern eine neue Wandelschuldverschreibung im Gesamtnennbetrag von 800 Millionen Euro bei institutionellen Investoren platziert. Das Papier läuft bis 2026 und ist mit jährlich 0,6 Prozent verzinst. Mit dem frischen Geld wird am Morgen eine bis 2021 fällige Wandelanleihe zum Großteil zurückerworben. Diese hatte ein Volumen von 400 Millionen Euro, die Verzinsung lag bei jährlich 0,875 Prozent. Das Papier wurde zu mehr als 98 Prozent zurückgekauft. Es stehen noch Papiere im Volumen von 6,7 Millionen Euro aus.

Aufgrund der jüngsten Ereignisse liegt die durchschnittliche Zinsbelastung der Deutsche Wohnen noch bei 1,4 Prozent.
(Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter )


(Werbung)




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2019 - creditshelf vor Übernahme von Valendo - finleap soll neuer Ankeraktionär werden
20.06.2019 - Delivery Hero Aktie haussiert - neue Prognose und ein Wermutstropfen
20.06.2019 - DMG Mori kommt für Hapag-Lloyd in den SDAX
20.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Das dürfte Trump nicht gefallen!
20.06.2019 - Paragon Aktie wieder auf „Voltabox-Crashniveau”: Wichtige Phase hat begonnen


Chartanalysen

20.06.2019 - Paragon Aktie wieder auf „Voltabox-Crashniveau”: Wichtige Phase hat begonnen
20.06.2019 - Wirecard Aktie: Nächster Anlauf auf den Ausbruch Richtung 170 Euro
19.06.2019 - Bayer Aktie: Kaufsignal-Alarm?
19.06.2019 - Commerzbank Aktie: Die Bären in der Falle?
19.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Gelingt das, was wohl kaum einer für möglich hält?


Analystenschätzungen

19.06.2019 - Aurubis: Nach den schlechten Nachrichten
19.06.2019 - 1&1 Drillisch: Eine positive Stimme sorgt für gute Laune
19.06.2019 - Lufthansa: Die ersten Kosten werden eingespart
19.06.2019 - CTS Eventim: Kaufen trotz Maut-Aus
19.06.2019 - Wirecard: Erfreuliche Nachricht nach der Hauptversammlung


Kolumnen

20.06.2019 - DAX-Chartcheck: Die Bullen schlagen zu - UBS Kolumne
20.06.2019 - Bayer Aktie: Spürbare Erholung möglich - UBS Kolumne
19.06.2019 - Draghi: Vorbereiten auf das Schlimmste statt Hoffen auf das Beste - Pimco Kolumne
19.06.2019 - US-Handelspolitik: Hoffnungen auf „den Deal“ bringen die Börsen in Wallung - Nord LB Kolumne
19.06.2019 - Gazprom & Co sei Dank: MSCI Russland-Index mit deutlicher Outperformance - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR