ThyssenKrupp holt sich frisches Geld

25.09.2017 19:01 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

ThyssenKrupp führt eine Kapitalerhöhung durch. Ausgegeben werden 56,593 Millionen Aktien. Das entspricht umgerechnet 10 Prozent des derzeitigen Grundkapitals. Das Bezugsrecht der Altaktionäre ist ausgeschlossen. Die Papiere werden institutionellen Investoren in Deutschland und im Ausland angeboten. Dies geschieht mit Hilfe eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens. Daher kann zum Bezugspreis noch nichts gesagt werden. Dieser wird mit Hilfe des Verfahrens ermittelt.

Unterstützt wird die Kapitalerhöhung von BNP Paribas, der Commerzbank und J.P. Morgan Securities.


Auf einem Blick - Chart und News: ThyssenKrupp