Berentzen: Abstufung nach der Warnung

15.09.2017, 13:22 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Berentzen.

Bild und Copyright: Berentzen.

Die Analysten von Oddo BHF stufen die Aktien von Berentzen auf „neutral“ ab. Das Kursziel sehen die Experten bei 9,00 Euro.

Am Abend hat Berentzen eine Gewinnwarnung publiziert. Im Orangensaft-Geschäft läuft es nicht wie erhofft. Daher ist die EBIT-Erwartung für 2017 nicht haltbar. Man wollte ursprünglich einen Wert wie im Vorjahr erreichen. Die Experten reagieren und nehmen ihre EBIT-Schätzung für 2017 von 11,2 Millionen Euro auf 9,3 Millionen Euro zurück. Nicht nur die Orangen bereiten den Experten Sorgen. Auch ist nicht wirklich klar, wie es mit dem Sinalco-Geschäft weitergehen wird. Die aktuelle Warnung könnte das Vertrauen mancher Investoren beeinträchtigen.

Der Markt reagiert mit einem deutlichen Abschlag auf die jüngste Nachricht. Die Berentzen-Aktie verliert 10,3 Prozent auf 8,00 Euro.

Lesen Sie mehr zu der Gewinnwarnung von Berentzen im Nachrichtenbereich von www.4investors.de.


(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR