SinnerSchrader: Prognosen leicht übertroffen

15.09.2017, 10:40 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

SinnerSchrader hat am Freitag vorläufige Zahlen für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2016/2017 vorgelegt. Das Unternehmen meldet einen Umsatzanstieg um etwa 13 Prozent auf eine Summe von 14,6 Millionen Euro. Auf bereinigter EBITA-Basis habe sich das Quartalsergebnis um etwa 12 Prozent auf 2,2 Millionen Euro verbessert, melden die Hamburger, die mittlerweile zum Accenture-Konzern gehören. „Alle drei Geschäftssegmente trugen mit guten Steigerungsraten zum Wachstum der Gruppe bei. Besonders erfreulich war die Entwicklung im Mobile-Geschäft im Segment Interactive Marketing und im Content-Marketing-Geschäft des Segments Interactive Media”, so SinnerSchrader.

Sowohl Umsatz als auch EBITA liegen damit leicht über den Prognosen des Konzerns. „Auch das Jahresergebnis dürfte vor Zusammenschlusskosten die Mindestzielsetzung von 4 Mio. Euro bzw. 0,35 Euro je Aktie erreicht bzw. leicht übertroffen haben”, heißt es weiter von Seiten der Norddeutschen.

Die SinnerSchrader Aktie notiert im XETRA-Handel an der Frankfurter Börse bei 13,395 Euro mit 0,41 Prozent im Minus. Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR