Gazprom Aktie tänzelt am Abgrund - und nun? - Chartanalyse

21.08.2017, 09:01 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Gazprom.

Bild und Copyright: Gazprom.

Für die Gazprom Aktie bleibt eine labile charttechnische Lage dominierend. Nach den herben Kursverlusten im laufenden Jahr bemüht sich die Rohstoffaktie im vorherrschenden Abwärtstrend um eine Bodenbildung. Bei 3,22/3,25 Euro könnte sich die hierzu notwendige Unterstützung befinden - immerhin hält die Zone seit Ende Juli die Bären auf und verhinderte bisher weitere Kursverluste. Ob dies so bleibt ist abzuwarten, denn von einer tatsächlichen Trendwende nach oben ist bislang wenig zu sehen. So tänzelt die Gazprom Aktie derzeit weiter am Abgrund: Nach Kursen zwischen 3,258 Euro und 3,284 Euro am Freitag und einem XETRA-Schlusskurs bei 3,275 Euro (-0,61 Prozent) liegen aktuelle Indikationen für die Rohstoffaktie um 3,29/3,33 Euro.

Immerhin schafft sich das Papier so etwas Abstand zur wichtigen Unterstützungsmarke, wenngleich von prozyklischen Kaufsignalen derzeit noch keine Rede ist. Damit bleibt die Lage wie zuletzt skizziert. Nach unten hin sind die charttechnischen Unterstützungen um 3,22/3,25 Euro und der in der Nähe liegende „Not-Rettungsanker” um 3,10/3,17 Euro die trendentscheidenden Marken. Ein Rutsch hierunter könnte den Unterstützungsbereich um 2,89/2,95 Euro ins Visier kommen lassen.

Bleiben diese intakt, wachsen die Chancen der Gazprom Aktie auf eine Wende nach dem Absturz von 5,06 Euro auf 3,22 Euro. Ein stabiler Ausbruch über 3,43/3,46 Euro und ergänzend über 3,48/3,53 Euro könnte die hierzu notwendigen charttechnischen Kaufsignale liefern, die die Lage der Rohstoffaktie aufhellen. Weitere massive Hindernisse lassen in diesem Szenario aber nicht lange auf sich warten: Schon zwischen 3,60/3,62 Euro und 3,67/3,69 Euro liegt die nächste Zone mit diversen charttechnischen Hürden.

Auf einem Blick - Chart und News: Gazprom





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.08.2019 - Evotec, Paion, Mologen: Das sollten Sie nicht verpasst haben - Biotech-Aktien
24.08.2019 - Wirecard, Deutsche Industrie REIT, Klöckner: Das sollten Sie nicht verpasst haben - Standardwerte
24.08.2019 - Mologen wirft Strategie um - neues Geld wird benötigt
23.08.2019 - Leoni Aktie: Nächster Schub oder nächster Schwächeanfall?
23.08.2019 - Wirecard Aktie: Kommt bald die nächste Prognose-Erhöhung?


Chartanalysen

23.08.2019 - Leoni Aktie: Nächster Schub oder nächster Schwächeanfall?
23.08.2019 - Paion Aktie mit Kaufsignal: Zurück in Richtung Jahreshoch?
23.08.2019 - TUI Aktie: Das wird jetzt interessant
23.08.2019 - Aurelius Aktie: Chancen auf den Ausbruch
23.08.2019 - Evotec Aktie: Erholungsrallye, Teil 3?


Analystenschätzungen

24.08.2019 - ThyssenKrupp Aktie: Große Risiken im Klöckner-Deal
24.08.2019 - BASF Aktie: Pflänzchen der Hoffnung jäh zertrampelt
23.08.2019 - ISRA Vision Aktie: Gleich zwei Kaufempfehlungen
23.08.2019 - SFC Energy Aktie auf Kaufempfehlung hochgestuft - kommt Kaufsignal?
23.08.2019 - Adyen Aktie: Viele optimistische Analysten für den Wirecard-Konkurrenten


Kolumnen

25.08.2019 - Powell verweigert Zinssenkungsgarantie in Jackson Hole - DWS Kolumne
23.08.2019 - Gold: Große Ziele vor Augen - UBS Kolumne
23.08.2019 - DAX: War die Hürde doch zu hoch? - UBS Kolumne
23.08.2019 - Einkaufsmanagerindizes im Euroraum steigen leicht an - Commerzbank Kolumne
23.08.2019 - DAX: „Abwarten und Tee trinken“ - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR