Erster Deutscher Hanf Aktienfonds

Goldpreis weiter in der Seitwärtsbewegung – Stabilitas-Kolumne

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 03.08.2017 03.08.2017 (www.4investors.de) - Im Juli setzten die Edelmetalle ihre stabile Seitwärtsbewegung fort. Der Goldpreis legte um 2,2 Prozent zu und schloss bei einem Kurs von 1.269 US-Dollar pro Feinunze ab. Damit hat das gelbe Metall seine Verluste aus dem Juni wieder wettgemacht und ein neues Sieben-Wochen-Hoch erreicht. „Auf US-Dollar-Basis sieht der Markt relativ stabil aus“, sagt Martin Siegel, Edelmetallexperte und Geschäftsführer der Stabilitas GmbH. „Das liegt vor allem am aktuell schwachen Dollar, denn in allen anderen relevanten Währungen ist der Goldpreis nicht gestiegen“, sagt Siegel. Auch die im ersten Halbjahr neu entfachte Goldnachfrage in Indien könnte bald ein jähes Ende haben: „Grund dafür ist die im Juli neu eingeführte Mehrwertsteuer in Indien, die drei Prozent auf Goldkäufe erhebt. Dies könnte auch die überdurchschnittlich hohe Nachfrage des ersten Halbjahres erklären, die möglicherweise dazu gedient hat, vor der Steuereinführung die Lagerbestände der Händler aufzufüllen“, sagt Siegel. Es bleibt abzuwarten, wie sich die indische Goldnachfrage nach der Steuereinführung entwickelt. Auch in Deutschland ist die physische Nachfrage nach dem gelben Metall im Juli deutlich gestiegen. „Es war erneut zu beobachten, dass wenn der Goldpreis auf Dollarbasis steigt und gleichzeitig auf Eurobasis etwas billiger wird, die physische Nachfrage hierzulande deutlich anspringt“, sagt Siegel. Viele Anleger hätten diese Konstellation zum Einstieg oder für Zukäufe genutzt. Der kleine Bruder Silber legte im vergangenen Monat um 1,3 Prozent zu und schloss bei einem Kurs von 16,83 USD pro Feinunze ab.

Platin und Palladium auf Paritätskurs


Platin und Palladium nähern sich weiter einer Parität an. Platin gewann im Juli 1,5 Prozent hinzu, bleibt aber mit einem Schlusskurs von 940 USD pro Feinunze nach wie vor unter der psychologisch wichtigen Marke von 1.000 USD pro Feinunze. Palladium hingegen legte um 4,9 Prozent zu und notierte zum Monatsende bei 886 USD pro Feinunze. „Palladium profitiert nach wie vor von der boomenden Automobilbranche. Insbesondere scheint das Industriemetall, das für die Herstellung von Benzin-Katalysatoren benötigt wird, von der aktuellen Dieselkrise zu profitieren“, sagt Siegel.

Minenaktien ohne Impulse


Auch die Aktien der Minengesellschaften bewegten sich stabil seitwärts und generierten im Juli auf Dollarbasis durchschnittlich ein Plus von 2 bis 4 Prozent. Grundsätzlich ist es weiterhin sehr ruhig im Sektor, ohne größere Übernahmen oder Kapitalerhöhungen. „Dennoch neigt der Markt momentan noch eher zur Schwäche. Verhaltene Unternehmensergebnisse werden mit Kurseinbrüchen bestraft und gute Ergebnisse werden nicht wirklich mit Kurssteigerungen honoriert. Das ist ein Signal dafür, dass aktuell keine Investitionsbereitschaft im Markt vorhanden ist“, sagt Siegel.

Gesunde Entwicklung bei Basismetallen


Die Basismetalle setzten im Juli ihre Bodenbildung weiter fort. Während Aluminium den vergangenen Monat noch mit einer runden Null beendete, konnten Zink (+ 1,1 Prozent), Blei (+1,4 Prozent), Kupfer (+6,9 Prozent) und Nickel (+8,7 Prozent) allesamt zulegen. „Insbesondere die Entwicklung bei Kupfer, das als das wichtigste und relevanteste Basismetall für die Wirtschaft gilt, signalisiert eine zumindest gesunde Entwicklung der Weltwirtschaft“, sagt Siegel. „Insgesamt zeigt der Dreiklang aus dem zunehmenden Kupferpreis, den sich erholenden Ölpreisen und dem steigenden Baltic Dry Index, einem wichtigen Preisindex für das weltweite Verschiffen von Hauptfrachtgütern, eine stabile Weltkonjunktur an. Richtige Kaufsignale bei Basismetallen sehen wir jedoch noch nicht“, sagt Siegel abschließend. (Redakteur: Externer Kolumnist)

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne von Stabilitas. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: Feinunze Gold!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.12.2018 - RIB Software: Rückkaufprogramm wird ausgeweitet
17.12.2018 - Coreo: Teilerfolg bei der Kapitalerhöhung
17.12.2018 - SeniVita Social Estate: Gewinnwarnung
17.12.2018 - Wirecard: Dicker Fisch an der Angel
17.12.2018 - PREOS Real Estate: Börsenpremiere steht an
17.12.2018 - Max21 AG: Manager von KeyIdentity geht
17.12.2018 - Evotec Aktie: Breakchance verflogen - trotz Neuigkeiten
17.12.2018 - publity: Erneute Erhöhung der Prognose
17.12.2018 - Brenntag trennt sich von Biosector-Sparte
17.12.2018 - Deutsche Bank: Katar lässt Luft aus Spekulationen - Aktie sackt ab


Chartanalysen

17.12.2018 - Evotec Aktie: Breakchance verflogen - trotz Neuigkeiten
17.12.2018 - Daimler Aktie: Unterwegs zum Kaufsignal?
17.12.2018 - Baumot Aktie: Eine Serie von schlechten Zeichen
17.12.2018 - Commerzbank Aktie: Trendwendechancen zu sehen, aber…
17.12.2018 - BYD und Geely: Keine guten Neuigkeiten!
17.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Katar-Deal als Befreiungsschlag?
14.12.2018 - RIB Software Aktie: Nach dem Crash …
14.12.2018 - Aixtron Aktie trifft jetzt auf zahlreiche charttechnische Unterstützungszonen
14.12.2018 - Siltronic Aktie: Verkaufswelle grassiert - was sagt der Chart?
14.12.2018 - Vectron Systems Aktie: Die Talfahrt geht weiter


Analystenschätzungen

17.12.2018 - Covestro: K+S erhält den Vorzug
17.12.2018 - Wirecard: Mehr als 90 Euro
17.12.2018 - Zalando: Hochstufung nach der Warnung
17.12.2018 - Deutsche Bank: Gewinnerwartungen werden reduziert
17.12.2018 - Software AG: Auf der Top-Liste
17.12.2018 - Aurubis: Positiver Verlauf
17.12.2018 - Deutsche Post: Eine gute Idee für 2019
17.12.2018 - Dr. Hönle: Analysten ziehen Konsequenzen
17.12.2018 - Mensch und Maschine: Erwerb stärkt das Kursziel der Aktie
17.12.2018 - Isra Vision: Analysten werden vorsichtiger


Kolumnen

17.12.2018 - Facebook Aktie: Reicht der Schwung? - UBS Kolumne
17.12.2018 - DAX: Bullen müssen dagegen halten - UBS Kolumne
17.12.2018 - Frostiger Vorweihnachts-DAX - Donner & Reuschel Kolumne
14.12.2018 - USA: Der Konsument bleibt am Drücker und die Wirtschaft freut sich! - Nord LB Kolumne
14.12.2018 - EZB beschließt Ende der Nettokäufe, beendet lockere Geldpolitik aber nicht - Commerzbank Kolumne
14.12.2018 - Platin: Erholung vor dem Aus? - UBS Kolumne
14.12.2018 - DAX: Die Ruhe vor dem Sturm - UBS Kolumne
13.12.2018 - US-Wirtschaftswachstum hat Zenit überschritten und steuert auf Rezession 2021 zu - AXA IM Kolumne
13.12.2018 - EZB nimmt Abschied von Nettoankäufen – Risiken für Normalisierungspfad - Nord LB Kolumne
13.12.2018 - EZB stoppt Netto-Anleihekäufe - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR