MAN: Ein dickes Gewinnplus


01.08.2017 12:01 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Die Analysten der Nord LB bestätigen die Halteempfehlung für die Aktien von MAN. Das Kursziel für den Titel sehen die Experten wie zuvor bei 90,29 Euro.

Im ersten Halbjahr steigt der Absatz bei MAN um 7,3 Prozent auf 53.452 Einheiten. Vor allem in Lateinamerika läuft es gut. Der Umsatz legt um 6,3 Prozent auf 6,86 Milliarden Euro zu. Der Gewinn erhöht sich von 10 Millionen Euro auf 135 Millionen Euro.

Für 2017 rechnet die Unternehmensführung mit einem leichten Umsatzplus. Das operative Ergebnis soll deutlich steigen.

Seit Sommer 2013 gibt es einen Abführungs- und Beherrschungsvertrag mit der Volkswagen-Tochter Truck + Bus. Es gibt eine Garantiedividende von 3,07 Euro je Aktie. Das entspricht einer Dividendenrendite von rund 3 Prozent, was für viele Anleger interessant ist.

Aufgrund der VW-Zugehörigkeit wird auch die Zusammenarbeit mit Scania, die ebenfalls zu VW gehören, weiter zunehmen. So sollen Kosten reduziert werden.

Daten zum Wertpapier: MAN St.
Zum Aktien-Snapshot - MAN St.: hier klicken!
Ticker-Symbol: MAN
WKN: 593700
ISIN: DE0005937007

4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

(Werbung)
Günstig Aktien handeln!
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - MAN St.

29.10.2020 - MAN publiziert Prognose für 2020
07.07.2020 - MAN: Eine Reihe von Personalien
21.12.2015 - MAN: Dreistelliges KGVe
02.09.2015 - MAN: Aktien sollen in den General Standard wechseln
04.05.2015 - MAN: VW bestimmt das Bild
28.04.2015 - MAN: Schwacher Jahresauftakt
16.03.2015 - MAN: Verkaufen oder Rendite
12.03.2015 - MAN: Weiter auf der Verkaufsliste
30.10.2014 - MAN: Prognose wird deutlich gekürzt
30.09.2014 - MAN: Negative Äußerungen zum Geschäftsverlauf
26.09.2014 - MAN: Russland und die Ukraine drücken das Europageschäft
10.09.2014 - MAN: Weiter mit Verkaufsrating
06.08.2014 - MAN: Lateinamerika drückt die Prognose
30.07.2014 - MAN: Weiter mit Verkaufsvotum
07.05.2014 - MAN: Analysten raten zum Verkauf
05.05.2014 - MAN: Verfehlte Erwartungen
17.03.2014 - MAN: Dividende von Interesse
13.03.2014 - MAN: Südamerika als Bremse
13.03.2014 - MAN: Änderungen an den Gewinnprognosen
05.02.2014 - MAN: Die Spekulationen bleiben

DGAP-News dieses Unternehmens

08.05.2021 - DGAP-Adhoc: MAN SE: Höhe der Barabfindung für verschmelzungsrechtlichen Squeeze-out auf EUR 70,68 ...
26.01.2021 - DGAP-Adhoc: MAN SE: Vorstände der MAN SE und der MAN Truck & Bus SE und Arbeitnehmerseite ...
28.10.2020 - DGAP-Adhoc: MAN SE: Vorstand der MAN SE erstellt Prognose der MAN Gruppe für das Geschäftsjahr ...
17.09.2020 - DGAP-Adhoc: MAN SE: TRATON SE beabsichtigt keine Durchführung des verschmelzungsrechtlichen ...
11.09.2020 - DGAP-Adhoc: MAN SE: Vorstände der MAN SE und der MAN Truck & Bus SE beschließen die Eckpunkte ...
07.07.2020 - DGAP-Adhoc: MAN SE: Ausscheiden des Aufsichtsratsvorsitzenden aus dem Aufsichtsrat der MAN ...
07.07.2020 - DGAP-Adhoc: MAN SE: Ausscheiden von zwei Vorstandsmitgliedern aus dem Vorstand der MAN ...
10.05.2020 - DGAP-Adhoc: MAN SE: Verschiebung der ordentlichen ...
24.03.2020 - DGAP-Adhoc: MAN SE: Auswirkungen von COVID-19 auf Geschäftsergebnis 2020 ...
28.02.2020 - DGAP-Adhoc: MAN SE: TRATON SE beabsichtigt Durchführung eines verschmelzungsrechtlichen ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.