Fuchs Petrolub: „Rohstoffpreise können nur zeitversetzt weitergegeben werden”


Nachricht vom 01.08.2017 01.08.2017 (www.4investors.de) - In der ersten Hälfte des laufenden Jahres hat Fuchs Petrolub einen Umsatz von 1,25 Milliarden Euro erzielt nach 1,14 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Vor Zinsen und Steuern meldet der Schmierstoffhersteller einen operativen Gewinn von 190 Millionen Euro gegenüber 183 Millionen Euro zuvor. Unter dem Strich hat Fuchs Petrolub den Halbjahresgewinn von 127 Millionen Euro auf 134 Millionen Euro steigern können. Dagegen fiel der Freie Cashflow vor Akquisitionen von 72 Millionen Euro auf 53 Millionen Euro zurück.

Man erwarte „eine Fortsetzung der erfreulichen Entwicklung, insbesondere beim Umsatz. Diese Entwicklung ist insbesondere mengen- aber auch preisgetrieben. Die anziehenden Rohstoffpreise können nur zeitversetzt weitergegeben werden”, so Fuchs zum Ausblick. Beim der Ergebnisprognose gibt es keine Veränderungen, vor Zinsen und Steuern peilt Fuchs Petrolub einen Gewinnzuwachs zwischen 1 Prozent und 5 Prozent an. Der Umsatz solle zwischen 7 Prozent und 10 Prozent wachsen, so das Unternehmen am Dienstag.

Die Fuchs Petrolub Vorzugsaktie notiert im XETRA-Handel an der Frankfurter Börse bei 50,15 Euro mit 0,1 Prozent im Minus. Die komplette News des Unternehmens: hier klicken. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR