Hochtief sieht Wachstumschancen in den Kerngeschäften


Nachricht vom 25.07.2017 25.07.2017 (www.4investors.de) - Der Hochtief-Konzern hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2017 von 9,37 Milliarden Euro auf 11,02 Milliarden Euro erhöhen können. Vor Zinsen und Steern weist der Baukonzern einen operativen Gewinn von 428,9 Millionen Euro aus im Vergleich zu 343,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Pro Hochtief Aktie weist das Unternehmen einen Halbjahresgewinn von 2,94 Euro unter dem Strich aus nach 2,18 Euro zuvor. Um knapp 288 Millionen Euro hat sich der Netto-Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit verbessert, den Hochtief für die erste Hälfte des laufenden Jahres mit 230,7 Millionen Euro beziffert.

„Der Ausblick birgt für unsere Kerngeschäftsfelder Bauen, Mining, PPP und Services zahlreiche Chancen. Für die zweite Jahreshälfte 2017 hat der Konzern relevante Projekte im Wert von 75 Milliarden Euro identifiziert, die in Nordamerika, der Region Asien-Pazifik und Europa auf den Markt kommen; für die Jahre ab 2018 sind weitere Ausschreibungen mit einem Volumen von 380 Milliarden Euro im Fokus”, so Hochtief am Dienstag. 2017 rechnet der Konzern mit einem operativen Konzerngewinnanstieg auf 410 Millionen Euro bis 450 Millionen Euro.

Die Hochtief Aktie notiert im XETRA-Handel an der Frankfurter Börse bei 150,95 Euro mit 0,83 Prozent im Plus. Die komplette News des Unternehmens: hier klicken. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR