Zalando-Chef RItter: „Wir sind mit der ersten Jahreshälfte 2017 zufrieden”

18.07.2017, 10:01 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Zalando.

Bild und Copyright: Zalando.

Vorläufigen Zahlen zufolge hat Zalando in der ersten Jahreshälfte den Umsatz von 1,73 Milliarden Euro auf eine Summe zwischen 2,07 Milliarden Euro und 2,09 Milliarden Euro steigern können. Vor Zinsen und Steuern soll ein Gewinn zwischen 100 Millionen Euro und 106 Millionen Euro anfallen - in der ersten Jahreshälfte 2016 hatten die Berliner operativ 101 Millionen Euro verdient, womit die Gewinnspanne gesunken ist. Am 10. August will Zalando die kompletten Halbjahreszahlen bekannt eben.

„Wir sind mit der ersten Jahreshälfte 2017 zufrieden und investieren weiter, um unsere ambitionierten Wachstumsziele von 20 bis 25 Prozent in diesem Jahr und darüber hinaus zu erreichen. Unsere Investitionen, wie beispielsweise in Fulfillment oder unser Vorteilsprogramm Zalando Zet, sind das Fundament für dieses zukünftige Wachstum”, sagt Zalando-Chef Rubin Ritter am Dienstag. Man wachse damit schneller als der Onlinemarkt, so der Manager, der zugleich bisherige Planungen bestätigt. Zudem will Zalando sich mit dem Vorteilsprogramm Zalando Zet für die Kunden gegen wachsende Konkurrenz vor allem seitens Amazon abschirmen.

Während sich das Management zufrieden zeigt, sieht die Börse das anders und schickt den Aktienkurs der Berliner auf Talfahrt. Beim Umsatz hatten sich die Börsianer mehr vom Internetkonzern erhofft. Die Zalando Aktie notiert im XETRA-Handel bei "/image/pfeil-unten.png" alt="Aktienkursverluste" title="Aktienkursverluste" class="pfeile" /> 39,90 Euro mit 6,01 Prozent im Minus. Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

Auf einem Blick - Chart und News: Zalando

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR