Gazprom Aktie: Kommt jetzt das dicke Kaufsignal? - Chartanalyse

14.07.2017, 09:01 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Lisa-Lisa / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Lisa-Lisa / shutterstock.com.

Bei der Gazprom Aktie brodelt es charttechnisch: Gestern konnte die russische Rohstoffaktie bis auf 3,64 Euro klettern und mit 3,622 Euro knapp darunter aus dem XETRA-Handel gehen - ein Plus von 1,37 Prozent zum Vortag, das zudem eine wichtige charttechnische Hürdenzone endgültig unter Druck gebracht hat. Aktuelle Indikationen für das Papier notieren am Freitagmorgen bei 3,62/3,64 Euro und bestätigen damit das gestern erreichte Kursniveau. Eine wichtige charttechnische Signalzone und damit auch eine potenzielle Trendwende bleiben damit weiterhin auf dem Tisch.

Unser letztes charttechnisches Fazit zur Gazprom Aktie hat sich nicht verändert. Ein Kursanstieg über den Widerstandsbereich bei 3,60/3,64 Euro, der aktuell in den Fokus gerückt ist, wäre für den Öl- und Gastitel ein deutlicheres erstes Entspannungssignal nach den jüngsten Kursverlusten von 5,06 Euro auf 3,439 Euro, das zudem ein Trendwendesignal sein könnte. Zuletzt hatte sich um 3,43/3,48 Euro eine mögliche Trendwendeformation ausgebildet, die mit einem Anstieg über 3,60/3,64 Euro abgeschlossen sein könnte. Um 3,75/3,78 Euro und bei 3,82/3,89 Euro warten allerdings schon die nächsten Hindernisse auf die Gazprom Aktie in einem solchen Szenario.

Bricht das Papier dagegen stabil unter 3,43/3,48 Euro ein, findet sich bereits um 3,26/3,31 Euro die nächste wichtige Signalmarke für die kurzfristige Tendenz der Rohstoffaktie.

Auf einem Blick - Chart und News: Gazprom

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR