UMT AG: „Die Gewinnung neuer Kunden steht für uns an erster Stelle“

UMT-CBDO Alexander von Franckenstein im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de. Bild und Copyright: UMT.

UMT-CBDO Alexander von Franckenstein im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de. Bild und Copyright: UMT.

Nachricht vom 29.06.2017 29.06.2017 (www.4investors.de) - Bis Mitte 2018 will der Münchner Mobile-Payment-Spezialist UMT United Mobility Technology, der unter anderem Technologie für PAYBACK PAY liefert, bis zu 900.000 eigene Aktien zurückkaufen. Vor wenigen Wochen hat UMT mit dem Einstieg bei der Peaches Mobile zudem seine Wertschöpfungskette mit Prelado ausgebaut, einem deutschen Internet-Portal für digitale Prepaid Mobilfunk- und Geschenkgutscheine.

Die Redaktion von www.4investors.de trifft UMT-CBDO Alexander von Franckenstein zum Exklusivinterview und spricht mit ihm u. a. über die weiteren Pläne mit Prelado, die Anbindung von REWE an PAYBACK PAY, den aktuellen Ergebnistrend sowie über mögliche weitere Neuabschlüsse und Kooperationen.


www.4investors.de: Die UMT United Mobility Technology hat ein Aktienrückkaufprogramm im Volumen von bis zu 900.000 Aktien beschlossen. Warum haben Sie sich zu diesem Schritt entschlossen?

von Franckenstein:
Mit dieser Maßnahme möchten wir bestehende und zukünftige Akquisitionen mit UMT-Aktien „bezahlen“ und unsere eigenen Aktien quasi als Währung benutzen. Gleichzeitig sollen diese eigenen Aktien für Incentivierungs- und Aktienoptionsprogramme von Mitarbeitern und Leistungsträgern der UMT verwendet werden. Und nicht zuletzt ist der Start des Aktienrückkaufprogramms auch als ein Signal an den Kapitalmarkt zu verstehen, dass wir die UMT-Aktie derzeit deutlich unter ihrem fairen Wert gehandelt sehen.

www.4investors.de: Sie sprechen mögliche Akquisitionen an. Welche Rolle spielt weiteres anorganisches Wachstum in Ihren Planungen für 2017 und 2018?

von Franckenstein:
Mittelfristig ist das sicher eine Option, wir behalten uns aber immer vor, auch andere Wege zu gehen, wenn das sinnvoll und zielführend ist. An erster Stelle steht bei der UMT stets das organische Wachstum durch Neukundengewinnung.

www.4investors.de: Bleiben wir zunächst beim Thema Akquisitionen: Im Mai hat UMT 51 Prozent an der in Wiesbaden ansässigen Peaches Mobile erworben. Der Fokus liegt dabei auf Prelado, einem Internet-Portal für digitale Prepaid Mobilfunk- und Geschenk-Gutscheine in Deutschland. Was macht Prelado für die UMT so interessant?

von Franckenstein:
Mit Prelado konnten wir den Ausbau und die Ergänzung unserer eigenen Wertschöpfungskette im B2C-Bereich vorantreiben. Das digitale Prepaid-Geschäft verzeichnet weltweit – und dabei insbesondere auch in Europa und Deutschland – seit Jahren ein hohes Wachstum und wird sich auch in Zukunft dynamisch entwickeln. Mit der Integration von Prelado werden wir an diesem Wachstum partizipieren und vor allem Synergieeffekte mit unserer bestehenden Mobile Payment und Loyalty Plattform heben können.

www.4investors.de: Sie sprechen es an, Sie wollen Prelado in die bestehende Mobile Payment und Loyalty-Plattform von UMT zu integrieren. Was bedeutet dies konkret?

von Franckenstein:
Künftig soll es dem Kunden ermöglicht werden, nicht nur über sein Smartphone zu zahlen, sondern eben auch Bonuspunkte zu sammeln, Gutscheine oder Rabatte einzulösen, Guthaben zu verschenken, etc. – und dies alles in einem einzigen Schritt. Wir sind zuversichtlich, unser bestehendes Netzwerk aus Handel und E-Commerce auch als Kunden für unsere Beteiligung Prelado, aber auch als Vertriebspartner gewinnen zu können.

Außerdem haben wir uns mit Peaches Mobile/Prelado insbesondere zusätzliche Expertise im Zahlungsverkehr und Risikomanagement an Bord geholt, auch das ist ein weiterer wichtiger Baustein bei Gesprächen und Angeboten im Rahmen der Neukundengewinnung wie auch bei unseren bestehenden Partnern.

www.4investors.de: Welche Zielgruppen haben Sie mit dem neuen Angebot konkret im Visier?

von Franckenstein:
Neben unseren bestehenden Kunden auch Neukunden aus dem „Retail-Bereich“, künftig aber vor allem auch Unternehmen aus dem Transportwesen, Logistiker und insbesondere Unternehmen, die über ein eigenes Treueprogramm verfügen.

www.4investors.de: Können Sie schon Angaben dazu machen, welchen Umsatzbeitrag Sie im laufenden Jahr von der Konsolidierung der inzwischen in UMT Peaches Mobile umfirmierten Gesellschaft erwarten?

von Franckenstein:
Wir gehen von einem Umsatzbeitrag in der Größenordnung von 3,2 Millionen Euro bis 3,5 Millionen Euro für 2017 aus und von einem deutlich zweistelligen Wachstum in den Folgejahren.

www.4investors.de: Arbeitet die UMT Peaches Mobile aktuell profitabel? Welche EBIT-Margen halten Sie in diesem Bereich mittelfristig für realistisch?

von Franckenstein:
Die UMT Peaches Mobile ist auf operativer Ebene bereits profitabel. Wir erwarten die Rohertragsmarge in den nächsten 24 Monaten sukzessive in Richtung 7 Prozent bis 8 Prozent ausbauen zu können.

www.4investors.de: Sie haben angekündigt, den Ausbau der internationalen Positionierung vorantreiben zu wollen. Welche Märkte haben Sie dabei im Visier? Und wie sieht Ihr Zeitplan hierfür aus?

von Franckenstein:
Mit Österreich und der Schweiz haben wir als deutschsprachige Länder zwei interessante Märkte, die wir in den nächsten zwölf Monaten angehen werden. Durch unsere Niederlassungen in Spanien und Italien sowie unsere Kooperationspartner in Frankreich und England möchten wir unser bestehendes Netzwerk für den weiteren internationalen Ausbau ab 2018 nutzen.

www.4investors.de: Wie haben Sie die Mehrheitsübernahme finanziert? Hat die UMT hierfür auch neue Aktien ausgegeben?

von Franckenstein:
Mit einer Cash-Komponente, in erster Linie aber mit eigenen „Treasury-Aktien“. Im Rahmen der Transaktion wurden jedoch keine neuen Aktien ausgegeben.

www.4investors.de: UMT hat sich insbesondere als Technologielieferant für PAYBACK PAY einen Namen gemacht. Wie zufrieden sind Sie mit der Zusammenarbeit mit PAYBACK? Was sind die nächsten geplanten Schritte?

von Franckenstein:
Unsere Zusammenarbeit mit PAYBACK verläuft sehr harmonisch und partnerschaftlich. Wir sind nach wie vor sehr glücklich mit einem der größten Bonusprogrammanbieter weltweit vor drei Jahren einen Ankerkunden gefunden zu haben, der mit uns gemeinsam den Mobile Payment Markt in Deutschland revolutioniert hat. Mit der bereits angekündigten Anbindung von REWE sollten wir in den nächsten Monaten noch mehr Aufmerksamkeit für PAYBACK PAY und steigende Nutzerzahlen sehen. Weitere große Partner sollen folgen.

www.4investors.de: Kommen wir auf die zu Beginn bereits angesprochene Neukundengewinnung zurück. Sie hatten 2016 angekündigt, weitere Kooperationen für Ihre White Label Lösung, die Mobile Payment und Loyalty-Programme verknüpft, eingehen zu wollen. Warum konnten Sie bisher noch keine weiteren Partnerschaften vermelden?

von Franckenstein:
Da unsere Zielkunden in der Regel große Konzerne, Dachorganisationen oder bekannte Filialisten sind, haben wir grundsätzlich Vertraulichkeitsvereinbarungen unterschrieben, die uns zu Stillschweigen verpflichten. Da wir ein hochkomplexes und an die IT-Infrastruktur unserer Kunden angepasstes Produkt anbieten, ist es nicht ungewöhnlich, dass von der Erstansprache bis zum Vertragsabschluss in der Regel 9 bis 18 Monate vergehen. Das Interesse an unserer Lösung ist unverändert groß und wir sind zuversichtlich, dass wir im weiteren Jahresverlauf noch mit positiven News aufwarten können.

www.4investors.de: Im Geschäftsjahr 2016 konnten Sie die Gesamtleistung im Konzern auf 4,75 Millionen Euro mehr als verdoppeln, beim Konzernjahresüberschuss haben Sie den Sprung in die schwarzen Zahlen geschafft. Wird sich der positive Ergebnistrend 2017 voraussichtlich fortsetzen oder könnten verstärkte Investitionen dies verhindern?

von Franckenstein:
Auch für 2017 streben wir ein positives Ergebnis an. Als Wachstumsunternehmen liegt unser Fokus aber auf der weiteren Expansion, die auch weitere Investitionen in F+E, Vertrieb und anstehende Pilotprojekte mit unseren Kunden erfordert. Wir zielen darauf ab, in diesem dynamisch wachsenden Umfeld weitere Marktanteile hinzuzugewinnen. Dies wird sich mittelfristig sicherlich sehr positiv auf unsere Gewinnentwicklung auswirken.

www.4investors.de: Die UMT ist im Wachstumsmarkt Mobile Payment gut positioniert. Die UMT-Aktie konnte davon jedoch bisher nicht nachhaltig profitieren. Welche weiteren Schritte planen Sie, um die Attraktivität der UMT-Aktie für Investoren zu erhöhen?

von Franckenstein:
Sicherlich fühlt sich aufgrund unserer „dünnen Nachrichtenlage“ in den ersten Monaten des Jahres – bedingt durch unsere Vertraulichkeitsvereinbarungen – der eine oder andere Investor nicht ausreichend informiert. Die jüngsten Rückmeldungen im Rahmen von Investorenroadshows stimmen uns aber zuversichtlich – zumal ich davon ausgehe, dass wir wie bereits angesprochen in den kommenden Monaten weitere interessante und vielversprechende Neuabschlüsse und Kooperationen bekannt geben können.

Als Nummer Eins im deutschen (und damit europäischen) Mobile-Payment-Markt und der damit verbunden Expertise im Life-Betrieb sind wir sicherlich mit der zunehmenden Anzahl von Smartphone-Nutzern ein interessanter erster Ansprechpartner für viele Unternehmen, wenn es um die Digitalisierung ihrer Vertriebskanäle, Bezahlmethoden und Kundenbindungsprogramme geht. Das sollte sich mittelfristig auch bei unseren Geschäftszahlen und nicht zuletzt auch auf der Kommunikationsseite in den Kapitalmarkt manifestieren. (Redakteur: Redaktion 4investors)


Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: UMT United Mobility Technology!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+


Original-News von UMT United Mobility Technology - DGAP

18.12.2018 - DGAP-News: PAYBACK erwirbt Lizenzrecht von der UMT United Mobility Technology AG - Vereinbarung ...
22.11.2018 - DGAP-Adhoc: UMT United Mobility Technology AG veräußert Anteile an der UMT PEACHES Mobile GmbH ...
22.11.2018 - DGAP-News: UMT United Mobility Technology AG beschließt Verkauf der UMT PEACHES Mobile GmbH im ...
28.09.2018 - DGAP-News: UMT veröffentlicht Halbjahresbericht 2018: Steigende Nachfrage nach innovativem ...
18.05.2018 - DGAP-News: UMT veröffentlicht Konzernabschluss 2017 und Ausblick ...
23.04.2018 - DGAP-News: UMT United Mobility Technology AG: PAYBACK startet bundesweit mit PENNY: Erster ...
23.03.2018 - DGAP-News: UMT gewinnt neuen Kunden und schließt weitreichende strategische Partnerschaft mit ...
13.03.2018 - DGAP-Adhoc: UMT United Mobility Technology AG: UMT gibt strategische Entscheidung für vertikale ...
08.12.2017 - DGAP-News: UMT United Mobility Technology AG und mybet Holding SE unterzeichnen Letter of Intent ...
29.11.2017 - DGAP-News: UMT AG gewinnt Evy Solutions als strategischen Partner und ...
07.11.2017 - DGAP-News: UMT United Mobility Technology AG: Neues Aufsichtsratsmitglied bei der UMT United ...
29.09.2017 - DGAP-News: UMT United Mobility Technology AG: UMT veröffentlicht Halbjahresbericht 2017: ...
20.09.2017 - DGAP-News: UMT investiert in Blockchain-Technologie und in die Einbindung von ...
28.08.2017 - DGAP-Adhoc: UMT United Mobility Technology AG: Mandatsniederlegung eines ...
28.08.2017 - DGAP-News: UMT United Mobility Technology AG: Rücktritt eines ...
27.07.2017 - DGAP-Adhoc: UMT AG beschließt strategische Bar- und Sachkapitalerhöhung zur Beschleunigung des ...
24.07.2017 - DGAP-News: GBC AG: 7. ZKK - Zürcher Kapitalmarkt Konferenz // 06. September ...
17.07.2017 - DGAP-News: UMT-Technologie setzt sich weiter durch: PAYBACK PAY ab sofort bei weiteren großen ...
30.06.2017 - DGAP-News: UMT AG schließt Kooperation mit Berliner solarisBank ab, um Wertschöpfungskette zu ...
07.06.2017 - DGAP-Adhoc: UMT United Mobility Technology AG beschließt ...

Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.01.2019 - Drägerwerk: Marge rutscht deutlich ab - Ausblick für 2019
18.01.2019 - publity AG: Neues aus dem Aufsichtsrat
18.01.2019 - BASF: Grünes Licht von der EU für Solvay-Deal
18.01.2019 - Daldrup & Söhne stockt Kraftwerksbeteiligung auf
18.01.2019 - Wacker Chemie: Umsatz für 2018 steigt, operatives Ergebnis fällt
18.01.2019 - Zeal Network: Das war knapp! Aktionäre stimmen für Übernahme von Lotto24
18.01.2019 - BASF Aktie: Kommt wieder Dynamik in den Aktienkurs?
18.01.2019 - Steinhoff Aktie - hohe Volatilität: Darauf müssen Trader jetzt achten
18.01.2019 - FMC bringt neues Dialysegerät an den Markt
18.01.2019 - HelloFresh: Besser als erwartete Zahlen für 2018


Chartanalysen

18.01.2019 - BASF Aktie: Kommt wieder Dynamik in den Aktienkurs?
18.01.2019 - Steinhoff Aktie - hohe Volatilität: Darauf müssen Trader jetzt achten
18.01.2019 - Softing Aktie: Deutliche Kaufsignale - Trendwende geschafft?
18.01.2019 - Wirecard Aktie: Sie wird doch nicht etwa…?
18.01.2019 - BYD und Geely: Aktien senden positive Signale!
17.01.2019 - General Electric Aktie: Raus aus dem Keller?
17.01.2019 - Steinhoff Aktie: Völlig auf dem falschen Fuß erwischt - wichtige Marken!
17.01.2019 - Commerzbank Aktie: Kaufsignal und „attraktiv bewertet”
16.01.2019 - Commerzbank Aktie: Kommt der Ausbruch?
16.01.2019 - SGL Carbon Aktie: Erholungsrallye gestartet?


Analystenschätzungen

18.01.2019 - Deutsche Bank: Neue Zielmarke wegen schwacher Aktienmärkte
18.01.2019 - Bayer Aktie: Optimismus bei zwei Experten - Übernahmeziel?
18.01.2019 - K+S Aktie mit Kursrallye - aber ohne großen Durchbruch nach oben
18.01.2019 - Morphosys Aktie: Experten reagieren auf die Tremfya-News
18.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Pulver verschossen? Eine skeptische Stimme…
18.01.2019 - S&T Aktie haussiert: Ein Volltreffer und eine Kaufempfehlung
18.01.2019 - Infineon Aktie: Experten rechnen mit deutlichen Kursgewinnen
18.01.2019 - Netflix Aktie: Zwei neue Kursziele nach den Zahlen
18.01.2019 - Commerzbank Aktie: Klares Kaufsignal! Kommt die Übernahme?
17.01.2019 - Wirecard Aktie: 55 Prozent Gewinnpotenzial möglich?


Kolumnen

18.01.2019 - DAX: Optimisten hieven den DAX über 11.000 Punkte - Nord LB Kolumne
18.01.2019 - DAX: Yes? No? Maybe! - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2019 - USA auf dem Weg zum Netto-Ölexporteur - Commerzbank Kolumne
18.01.2019 - Platin: Schwäche dauert an - UBS Kolumne
18.01.2019 - DAX: Richtungskampf geht in neue Runde - UBS Kolumne
17.01.2019 - Commerzbank, Steinhoff & Co.: Börsennotierte Unternehmen bei Prognoseangaben mit Defiziten
17.01.2019 - CES 2019: Consumer Electronics Show oder Carmaker Electronics Show? - Commerzbank Kolumne
17.01.2019 - SAP Aktie: Wichtige Hürde wird attackiert - UBS Kolumne
17.01.2019 - DAX: Geduld zahlt sich aus - UBS Kolumne
17.01.2019 - DAX: Seitwärts bei niedriger Volatilität - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR