SinnerSchrader: Der nächste Schritt

26.06.2017, 09:54 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Accenture Digital Holdings will ihre Rolle bei SinnerSchreader stärken. Die Holding hält derzeit 65,94 Prozent an SinnerSchrader. Erst vor wenigen Monaten hatte man sich entsprechend bei SinnerSchrader positioniert. Jetzt will die Holding einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit SinnerSchrader abschließen. Entsprechende Verhandlungen sollen bald anlaufen. Von SinnerSchrader gibt es dazu noch kein Statement, man will zunächst den Vertragsentwurf von Accenture Digital Holdings sehen.

Die Hauptversammlung von SinnerSchrader muss einem solchen Vertrag zustimmen.

Die Aktien von SinnerSchrader gewinnen am Morgen 1,2 Prozent auf 13,50 Euro. Kunden der Agentur sind unter anderem Volkswagen, Allianz und BMW.


(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR