Vita 34: Überraschende Neuigkeiten - strategischer Investor will einsteigen

12.06.2017, 18:01 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Vita 34.

Bild und Copyright: Vita 34.

Im Vorstand von Vita 34 gibt es eine personelle Veränderung, die an der Börse den einen oder anderen überraschen dürfte. „Der Aufsichtsrat beruft den Vorstandsvorsitzenden, Dr. André Gerth, mit sofortiger Wirkung ab und entsendet das Mitglied des Aufsichtsrates, Rechtsanwalt Alexander Starke, vorübergehend in den Vorstand”, teilt das Unternehmen aus Leipzig am Montag nach XETRA-Handelsschluss mit. Gründe für die Abberufung teilen die Ostdeutchen nicht mit. Neuer Vorstandsvorsitzender von Vita 34 wird Wolfgang Knirsch, bisher COO der Gesellschaft.

Die bereits angekündigte Übernahme der Seracell Pharma AG, wir berichteten, will man weiterhin verfolgen. Die in diesem Zusammenhang geplante Kapitalerhöhung gegen Bezugsrecht über 5 Millionen Euro wird von Seiten der Gesellschaft weiter verfolgt. Zudem kündigt das Unternehmen heute an, 302.649 junge Aktien unter Ausschluss des Bezugsrechts nahe Börsenkurs bei einem strategischen Investor zu platzieren. Wer sich dahinter verbirgt, verrät Vita 34 am Montag nicht.

„Die Unternehmensprüfung der Seracell wurde positiv abgeschlossen. Der Vorstand der Vita 34 AG wird die Prognose 2017 für den Vita-Konzern in den nächsten Wochen überarbeiten”, so Vita 34 weiter.

Die Vita 34 Aktie notiert im Tradegate-Handel bei 6,80 Euro mit 1,34 Prozent im Minus. Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

Auf einem Blick - Chart und News: Vita 34 International

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR