Linde: Zusammenschluss mit Praxair fast fix


Nachricht vom 01.06.2017 01.06.2017 (www.4investors.de) - Das Zusammengehen von Linde und Praxair rückt näher. Beide haben ein Business Combination Agreement unterzeichnet. Damit rückt der Zusammenschluss unter Gleichen näher.

Laut Plan wird für das Zusammengehen eine börsennotierte Holding gegründet, die Linde heißen wird. Der Sitz der Holding wird in Irland sein. Es wird die Aufnahme in den S+P 500 und in den DAX angestrebt.

Aktionäre von Linde werden 1,54 Aktien der neuen Holding je Linde-Aktie erhalten. Für Praxair-Investoren gibt es eine Aktie je Praxair-Aktie. Letztlich werden beide Aktionärsgruppen jeweils rund 50 Prozent an der neuen Holding halten.

Das Board of Directors wird zu gleichen Teilen aus Vertretern von Praxair und von Linde bestehen. Chairman wird Wolfgang Reitzle, der derzeit AR-Chef von Linde ist. Steve Angel, der CEO von Praxair wird CEO der Holding werden.

Der Umsatz der neuen Holding lag 2016 bei rund 29 Milliarden Dollar bzw. 27 Milliarden Euro. Die Marktkapitalisierung beläuft sich auf etwa 70 Milliarden Dollar. Die Synergien und Kosteneinsparungen werden jährlich auf 1,2 Milliarden Dollar geschätzt. Es gibt Einmalaufwendungen von 1 Milliarde Dollar.
(Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter )


(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR