Grand City Properties könnte Zeal Networks aus dem SDAX verdrängen

30.05.2017, 17:26 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bei den anstehenden Neuzusammensetzungen von Indizes der DAX-Familie dürften keine großen Veränderungen anstehen. DAX, MDAX und TecDAX werden wohl unverändert in die nächsten Monate gehen, bis im September die nächste turnusmäßige Überprüfung der Indextitel stattfindet. Lediglich im SDAX könnte laut Nachrichtenagentur dpa-AFX ein Wechsel ins Haus stehen: Hier ist der Anteilsschein des Luxemburger Immobilienkonzerns Grand City Properties nach seinem Wechsel in den Prime Standard ein Kandidat, um die Aktie von Zeal Networks aus dem Small-Cap-Index zu verdrängen. Abzuwarten bleibt, ob Rocket Internet den Weg in den MDAX schafft.

Noch allerdings sind alle Würfel nicht gefallen. Die Deutsche Börse AG wird die Neuzusammensetzung der Indizes am kommenden Dienstag bekannt geben. Basis werden die Ranglisten per Ende Mai sein, der Monat hat morgen seinen letzten Handelstag. Die Index-Ranglisten veröffentlicht die Deutsche Börse AG monatlich im Internet unter www.dax-indices.com.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR