SYGNIS: „Innova ist eine wichtige Ergänzung für uns“

Mit der Übernahme von Innova will SYGNIS das Produktportfolio und den Kundenkreis erweitern. Bild und Copyright: SYGNIS.

Mit der Übernahme von Innova will SYGNIS das Produktportfolio und den Kundenkreis erweitern. Bild und Copyright: SYGNIS.

23.05.2017 07:16 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

SYGNIS will Innova Biosciences übernehmen. Im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Heikki Lanckriet, Co-CEO und CSO von SYGNIS, die Gründe für die Akquisition. Lanckriet spricht auch über die Kapitalerhöhung von Sygnis, bei der Altinvestoren noch bis zum 30. Mai Bezugsrechte zeichnen können. Weitere Zukaufsmöglichkeiten, die Prognose sowie der Vertrieb von SYGNIS werden in dem Interview mit dem Manager ebenfalls thematisiert.


www.4investors.de: Sie planen die Übernahme von Innova Biosciences. Was macht Innova?

Lanckriet:
Innova ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich innovativer Biokonjugations-Technologien und -Services, also für das Anbringen von Molekülen an andere biologische Moleküle. Dies können Antikörper, Proteine, Peptide oder auch DNA-Moleküle sein. Der Zweck ist, diese markierten Moleküle entweder qualitativ nachweisbar oder quantifizierbar zu machen oder sie mit Hilfe eines „Ankers“ zu isolieren und so zu reinigen. Viele molekularbiologische Experimente erreichen irgendwann einen Punkt, an dem ein spezifischer Nachweis oder Anker notwendig ist – so gesehen benötigen fast alle Wissenschaftler im Bereich Molekularbiologie diese Technologie. Biokonjugation ist unter anderem für viele diagnostische Anwendungen notwendig, wie zum Beispiel ELISA-Assays oder Lateral Flow-Diagnostik, wie z.B. bei Sofort-Schwangerschaftstests.

www.4investors.de: Und warum passt das Unternehmen zu SYGNIS?

Lanckriet:
Innova ergänzt unser Portfolio an einer zentralen Stelle: SYGNIS bietet bislang Reagenzien für viele proteomische und genomische Methoden an – aber die notwendigen Technologien zur Markierung konnten wir bislang nicht bereitstellen. Diese Lücke schließen wir nun. Die Innova-Reagenzien sind branchenführend, weil sie einfach anzuwenden sind und zuverlässige Ergebnisse liefern – das erfüllt unseren Anspruch an ein SYGNIS-Produkt voll und ganz.

www.4investors.de: Welche Synergien gibt es zwischen Innova und SYGNIS?

Lanckriet:
Zum einen sind unsere Portfolios in der beschriebenen Art und Weise komplementär, das heißt: unsere bestehenden Kunden benötigen auch Reagenzien für das Labeling. Innova hat darüber hinaus einen komplementären Kundenstamm. Unser Vertriebsteam wird mit diesen Produkten beiden Kundengruppen ein noch besseres Angebot machen können. Außerdem sehen wir große Synergien bezüglich des Standortes Cambridge und bei verschiedenen Fertigkeiten, unter anderem im Marketing.

www.4investors.de: Die Kunden von Innova sitzen vor allem im Industriebereich. Wer gehört zum Kundenstamm von Innova?

Lanckriet:
Etwa 80 Prozent der Kunden von Innova sind Firmen, 20 Prozent stammen aus der akademischen Forschung. Zu den Kunden zählen viele kleinere, aber auch bekannte Unternehmen wie Pfizer, Novartis oder Eli Lilly.

www.4investors.de: Diese Namen öffnen möglicherweise neue Türen. Welche Erwartungen haben Sie daran?

Lanckriet:
Komplementarität und Innovation sind unsere wichtigsten Kriterien bei der Identifikation potenzieller Akquisitionsziele – und zwar bezüglich Kundenstamm und Portfolio. Natürlich erwarten wir Cross-Selling-Effekte, also den jeweiligen Bestandskunden in Zukunft auch die Produkte aus dem anderen Portfolio verkaufen zu können, und zwar mit hohen Margen.

www.4investors.de: Innova-Chef Nick Gee soll in den Vorstand von SYGNIS aufrücken. Welche Position wird er einnehmen?

Lanckriet:
Nick wird Chief Technical Officer werden – das heißt, wir werden nicht nur von seinen bisherigen Innovationen als Innova-Gründer und -CEO profitieren. Wir freuen uns sehr darüber, dass er seine weitreichende Expertise in den Dienst von SYGNIS stellt, um unser Portfolio weiter auszubauen und so organisches Wachstum langfristig sicherzustellen.

www.4investors.de: Die Akquisition soll mit einer Kapitalerhöhung finanziert werden. Welche Zeichen erhalten sie in dieser Hinsicht vom Markt, dass die Finanzierungsrunde klappen wird?

Lanckriet:
Sehr positive. Die Transaktion stößt auf großes Interesse.

www.4investors.de: Im Rahmen einer Privatplatzierung bieten Sie ausgewählten Investoren weitere Aktien an. An wen richtet sich dieses Angebot, geht dies ausschließlich an neue Investoren?

Lanckriet:
Nicht nur, aber natürlich auch.

www.4investors.de: Was passiert, wenn die Kapitalerhöhung nicht komplett gezeichnet wird?

Lanckriet:
Das kann ich pauschal nicht beantworten, das kommt auf die genauen Umstände an. Aber wie gesagt: Wir erhalten sehr positive Signale und sind zuversichtlich, dass wir uns diese Frage nicht stellen müssen.

SYGNIS-Vorstand Heikki Lanckriet, Co-CEO und CSO des Unternehmen
www.4investors.de: Sie haben 2016 zwei Akquisitionen getätigt. Sind Sie jetzt schon wieder in der Lage, eine dritte Gesellschaft zu integrieren?

Lanckriet:
Natürlich birgt jede Integration Herausforderungen. Aber wie schon bei den Akquisitionen von Expedeon und C.B.S. haben wir sehr gute und auch ähnliche Voraussetzungen: die örtliche Nähe der Standorte, in diesem Fall Cambridge, und wir kennen Innova sehr gut und lange. Auf dieser Basis sind wir sicher, dieser Herausforderung hervorragend gewachsen zu sein.

www.4investors.de: Nicht das ganze Geld aus der Kapitalerhöhung wird für den Kauf von Innova benötigt. Es bleibt eine Reserve für einen weiteren Zukauf. Haben Sie da etwas im Blick? Wer würde zu SYGNIS in nächster Zeit passen?

Lanckriet:
Zunächst einmal müssen wir diese Kapitalerhöhung und die Transaktion meistern – dann können wir über die nächsten Schritte nachdenken. Innova ist eine wichtige Ergänzung für uns, umso wichtiger ist eine gewissenhafte Integration.

www.4investors.de: An welchen Vertriebsschrauben müssen Sie in den kommenden Monaten drehen?

Lanckriet:
Wenn alles gut klappt, muss natürlich unser Außendienst in Hinblick auf die neuen Produkte sehr gut geschult werden. Alles andere wird in der Post-Merger-Phase entschieden.

www.4investors.de: Ende 2017 wollen Sie den Break-Even erreichen. 2018 schreibt SYGNIS somit schwarze Zahlen?

Lanckriet:
Natürlich streben wir an, schnell die Profitabilität zu erreichen. Auch wenn wir es anstreben, 2018 operativ schwarze Zahlen zu schreiben, für eine Prognose 2018 ist es noch zu früh.

www.4investors.de: Wie entwickeln sich die ersten Wochen des neuen Quartals?

Lanckriet:
Durchaus positiv. Wir sind zuversichtlich, unsere gesteckten Ziele erreichen zu können.

www.4investors.de: Welche Prognose gibt es für 2017?

Lanckriet:
Wir haben eine Umsatzprognose von 6,5 Millionen Euro bis 7,5 Millionen Euro für 2017 abgegeben. Mit Innova erwarten wir Pro-Forma-Umsätze von über 10 Millionen Euro. Das sind ehrgeizige Ziele und wir arbeiten mit aller Kraft daran, diese zu erreichen.
Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Auf einem Blick - Chart und News: 4basebio AG

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - 4basebio AG

14.05.2020 - 4basebio: Ausblick bestätigt, Sondereffekt bringt hohen Gewinn
24.04.2020 - 4basebio: Entwicklung synthetischer DNA wird der neue Schwerpunkt
20.04.2020 - 4basebio: Kapitalherabsetzung
21.02.2020 - 4basebio kauft 5,23 Millionen Aktien zurück
14.02.2020 - 4basebio schöpft Aktienrückkauf voll aus
10.02.2020 - 4basebio: Frühere Expedeon stockt Aktien-Rückkaufvolumen auf
21.01.2020 - 4basebio: Ehemalige Expedeon kündigt Aktienrückkauf an
21.01.2020 - Expedeon wird zur 4basebio AG
02.01.2020 - Expedeon: Millionen fließen auf das Konto
20.12.2019 - Expedeon: Aktionäre geben grünes Licht für den „big deal”
11.11.2019 - Expedeon: Kräftiger Kurssprung - was ist hier los?
07.11.2019 - Expedeon bestätigt erhöhte Prognose für 2019
29.10.2019 - Expedeon: Besser als erwartetes Ergebnis
05.10.2019 - Expedeon stellt auf Namensaktien um
14.08.2019 - Expedeon will sich weiter auf organisches Wachstum ausrichten
06.08.2019 - Expedeon und Sona Nanotech vereinbaren Zusammenarbeit
23.07.2019 - Expedeon: Weiter auf Wachstumskurs
24.06.2019 - Expedeon stellt neues Lightning-Link-Produkt vor
28.05.2019 - Expedeon baut Produktangebot aus
09.05.2019 - Expedeon legt Quartalszahlen vor - operative Ergebnisverbesserung

DGAP-News dieses Unternehmens

17.06.2020 - DGAP-News: 4basebio AG: 4basebio berichtet über Ergebnisse der Hauptversammlung ...
20.05.2020 - DGAP-News: 4basebio AG: Projekt für einfachen und schnellen SARS-CoV-2-Test mit Beteiligung von ...
14.05.2020 - DGAP-News: 4basebio AG: 4basebio AG berichtet über die Finanzergebnisse des ersten Quartals ...
24.04.2020 - DGAP-News: 4basebio AG: 4basebio AG berichtet positive Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr ...
22.04.2020 - DGAP-News: 4basebio AG: 4basebio stellt Phi29-DNA-Polymerase-Varianten und Know-how zur Entwicklung ...
20.04.2020 - DGAP-Adhoc: 4basebio AG: 4basebio AG beschließt Kapitalherabsetzung durch Einziehung von rund 5,2 ...
21.02.2020 - DGAP-News: 4basebio AG: 4basebio AG gibt Zuteilungsquote und finale Aktienzahl für den Erwerb ...
14.02.2020 - DGAP-News: 4basebio AG: 4basebio AG gibt Ergebnis des öffentlichen Rückkaufangebots und Kaufpreis ...
10.02.2020 - DGAP-Adhoc: 4basebio AG: 4basebio AG beschließt Erhöhung des öffentlichen ...
10.02.2020 - DGAP-News: 4basebio AG: 4basebio AG beschließt Erhöhung des öffentlichen Aktienrückkaufangebots ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.