Telefonica Deutschland: Quartalszahlen enttäuschen die Börse

05.05.2017, 10:50 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Lukasseg / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Lukasseg / shutterstock.com.


Am Freitag hat Telefonica Deutschland Zahlen für das erste Quartal des laufenden Jahres vorgelegt. Einen Rückgang um 4,7 Prozent auf 1,77 Milliarden Euro gab es beim Umsatz des TecDAX-notierten Konzerns, der hierfür vor allem regulatorische Einflussnahmen verantwortlich macht. Beim Betriebsergebnis vor Abschreibungen meldet das Unternehmen einen Gewinnanstieg von 379 Millionen Euro auf 390 Millionen Euro, schnitt damit aber schlechter als von der Börse erwartet ab. Unter dem Strich hat Telefonica Deutschland den Quartalsverlust von 170 Millionen Euro auf 99 Millionen Euro senken können.

Den Ausblick auf das laufende Gesamtjahr belässt der Telekommunikationskonzern unverändert. Telefonica Deutschland erwartet unter anderem leicht negative bis unveränderte Umsatzerlöse aus Mobilfunkdienstleistungen, während für das Betriebsergebnis vor Abschreibungen und Sondereffekten ein unverändertes bis mittleres einstelliges prozentuales Wachstum im Vergleich zum Jahr 2016 erwartet wird.

Die Telefonica Deutschland Aktie notiert im XETRA-Handel bei "/image/pfeil-unten.png" alt="Aktienkursverluste" title="Aktienkursverluste" class="pfeile" /> 4,326 Euro mit 6,3 Prozent im Minus. Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR