Fresenius: Milliardenübernahme in den USA und Biosimilar-Deal mit Merck

Bild und Copyright: Fresenius.

Bild und Copyright: Fresenius.

25.04.2017 09:22 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Fresenius-Konzern meldet zwei Zukäufe. Über die Sparte Fresenius Kabi übernimmt man zum einen die US-Gesellschaft Akorn. „Zu dem breiten Produktangebot von Akorn zählen intravenös zu verabreichende Arzneimittel ebenso wie Cremes, Salben und Gels, sterile Augenarzneimittel sowie Flüssigmedikamente zur Anwendung in Mund, Nase, Ohr und den Atemwegen“, so Fresenius. Den Kaufpreis beziffert man auf 4,3 Milliarden Dollar, hinzu kommen 450 Millionen Dollar Schulden, die der DAX-Konzern übernehmen wird. Den Kaufpreis will man mit Krediten finanzieren. Nach Kosten für die Integration soll Akorn ab 2019 positive Ergebniseffekte bringen. 140 Millionen Euro an Integrationskosten sollen bis 2022 anfallen, der Großteil davon im kommenden Jahr. Fresenius rechnet aus der Übernahme mittelfristig mit Synergien von 100 Millionen Euro pro Jahr.

Zudem meldet Fresenius die Übernahme des Biosimilar-Geschäfts von Merck. Ccc. „Die Übernahme umfasst die vollständige Produktpipeline mit Schwerpunkt auf Krebs- und Autoimmunerkrankungen. Ebenso übernommen werden die mehr als 70 Mitarbeiter an den Standorten Aubonne und Vevey in der Schweiz. Der EBITDA-Breakeven der Übernahme soll im Jahr 2022 erreicht werden“, kündigt das Unternehmen an. Erste Umsätze in der Sparte sollen 2019 anfallen. Den Kaufpreis beziffert der DAX-Konzern auf bis zu 670 Millionen Euro, davon 500 Millionen Euro erfolgsabhängig. Inklusive Kaufpreis sollen bis zu 1,4 Milliarden Euro in die Sparte investiert werden.

Die Fresenius Aktie notiert im XETRA-Handel bei 75,94 Euro mit 0,52 Prozent im Minus. Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.
Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Auf einem Blick - Chart und News: Fresenius

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Fresenius

08.06.2020 - Fresenius: Kleine Chance für die Prognose
08.05.2020 - Fresenius: Folgen sollen moderat ausfallen
23.03.2020 - Fresenius: Helios und Kabi als Stützen
25.02.2020 - Fresenius: Wachstum soll sich fortsetzen
24.02.2020 - Fresenius: Dividendenprognose steigt
12.02.2020 - Fresenius: Prognose nicht in Gefahr
04.11.2019 - Fresenius: Erwartungen werden angepasst
12.08.2019 - Fresenius: Im Vorteil gegenüber Mitbewerbern
20.02.2019 - Fresenius kommt an der Börse gut an - Kaufempfehlungen
19.12.2018 - Fresenius: Neue Kaufempfehlung für die Aktie
17.12.2018 - Fresenius: Ein Minus von 12 Euro je Aktie
13.12.2018 - Fresenius Aktie weiter in Turbulenzen - zu tief gefallen?
12.12.2018 - Fresenius Aktie: Drei interessante Neuigkeiten
10.12.2018 - Fresenius: Aktie besitzt starkes Potenzial
10.12.2018 - Fresenius Aktie: Was jetzt für den Aktienkurs wichtig ist
08.12.2018 - Fresenius setzt sich gegen Akorn durch
07.12.2018 - Fresenius: Völlige Uneinigkeit bei den Experten
07.12.2018 - Fresenius: Ein deutliches Kaufvotum für die Aktie
07.12.2018 - Fresenius: Analysten bleiben relativ gelassen
07.12.2018 - Fresenius enttäuscht die Börse - Aktie im freien Fall

DGAP-News dieses Unternehmens

07.12.2018 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Delaware Supreme Court bestätigt Kündigung der ...
06.12.2018 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius erwartet nach kräftigen Investitionen 2019 ...
16.10.2018 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius bestätigt und konkretisiert Konzernausblick ...
01.10.2018 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: US-Gericht bestätigt Kündigung der ...
23.04.2018 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Akorn, Inc. klagt nach Kündigung der ...
22.04.2018 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius kündigt Übernahmevereinbarung mit ...
26.02.2018 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Untersuchung angeblicher Verstöße gegen FDA-Vorgaben zur ...
22.12.2017 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius erwartet deutlich positive Effekte aus ...
24.04.2017 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius Kabi verstärkt sich mit Übernahmen von Akorn ...
07.04.2017 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius SE & Co. KGaA bestätigt Gespräche mit ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.