Mobotix verpasst Planungen - Gewinnwarnung

24.04.2017, 17:27 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Am Montagnachmittag kommen schlechte Nachrichten von Mobotix: Das Unternehmen hat seine Planungen verpasst und kürzt die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2016/2017. Nach dessen erster Hälfte liegt der Umsatz mit 31,8 Millionen Euro unter den angepeilten 36,5 Millionen Euro. Als Grund wird das „aggressivere Wettbewerbsumfeld“ von der Gesellschaft genannt. Das macht sich auch im Ergebnis bemerkbar: Unter dem Strich sei ein Verlust von 2,4 Millionen Euro angefallen – erwartet hatte Mobotix gerade einmal 0,8 Millionen Euro.

Zwar erwartet der Konzern, dass sich das Umfeld in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres bessert, doch den Rückstand wird man nicht mehr aufholen. Die Prognose wird von Seiten des Unternehmens gesenkt. Man rechnet nun „mit einer deutlichen Abweichung von den geplanten Umsätzen und bestenfalls einem Jahresfehlbetrag in der Größenordnung des Geschäftsjahres 2015/2016“.

Die Mobotix Aktie notiert im Tradegate-Handel kurz nach der Gewinnwarnung bei 14,00 Euro mit 0,66 Prozent im Minus. Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR