Drägerwerk bestätigt Planungen

Bild und Copyright: Drägerwerk.

Bild und Copyright: Drägerwerk.

12.04.2017, 18:23 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Drägerwerk hat am Mittwoch Eckdaten zum Geschäftsverlauf im ersten Quartal 2017 vorgelegt. Beim Umsatz melden die Lübecker einen währungsbereinigten Rückgang um 1,1 Prozent auf 535 Millionen Euro, während der Auftragseingang Unternehmensangaben zufolge um 5,4 Prozent gestiegen ist. „Alle Regionen verzeichneten höhere Auftragseingänge als im Vorjahr. In Europa war der Anstieg der Nachfrage besonders stark“, so Drägerwerk am späten Nachmittag. Vor Zinsen und Steuern beziffern die Norddeutschen das Ergebnis auf rund 2 Millionen Euro nach 15,7 Millionen Euro Verlust im Vorjahresquartal.

Den Ausblick auf 2017 bestätigt Drägerwerk: Erwartet werden bis zu 3 Prozent Umsatzplus, zumindest solle der Umsatz aber konstant bleiben. Vor Zinsen und Steuern will der Konzern eine Gewinnmarge zwischen 5 Prozent und 7 Prozent erreichen.

Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

Auf einem Blick - Chart und News: Drägerwerk Vz.



Nachrichten und Informationen zur Drägerwerk Vz.-Aktie