Lloyd Fonds: Veräußerung in der Leipziger Altstadt

28.03.2017, 11:24 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Lloyd Fonds verkauft ein Hotel in Leipzig. Das „Hotel Leipzig Nikolaikirche“ geht an die „Motel One“ Hotelgruppe. Diese betreibt auch das Hotel in der Altstadt von Leipzig. Ein genauer Kaufpreis wird nicht genannt. Der Kaufpreisfaktor liegt bei 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete. Erworben hatte man das Hotel mit einem Kaufpreisfaktor von 15,5.

Vorstandschef Torsten Teichert äußert sich zu der Transaktion: „Für deutsche Hotelimmobilien in Top-Lagen mit noch lange laufenden Mietverträgen werden aktuell Spitzenpreise erzielt. In diesem Marktumfeld haben wir für unsere Investoren die Gunst der Stunde genutzt und einen wirklich außerordentlich guten Verkaufspreis erzielt.“ Schon im Sommer 2016 haben die Hamburger zwei Hotels in Nürnberg und in Berlin an Motel One verkauft.


(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR