Carl Zeiss Meditec: Aktie nach Kapitalerhöhung unter Druck

22.03.2017, 09:01 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Carl Zeiss Meditec.

Bild und Copyright: Carl Zeiss Meditec.

Die TecDAX-notierte Carl Zeiss Meditec hat im Rahmen einer Kapitalerhöhung rund 8,13 Millionen junge Aktien platziert. „Die gestern angekündigte Kapitalerhöhung wurde erfolgreich abgeschlossen. Das Orderbuch wurde aufgrund der großen Nachfrage vorzeitig geschlossen“, meldet der Jenaer Konzern am Mittwoch. Den Platzierungspreis beziffert das Unternehmen auf 38,94 Euro. Den gestrigen XETRA-Handel hatte die Aktie von Carl Zeiss Meditec mit 40,98 Euro und 2,35 Prozent Kursverlust beendet, aktuelle Indikationen am Mittwochmorgen notieren kurz vor dem heutigen XETRA-Handelsstart um 38,55/38,95 Euro noch einmal deutlich gedrückt.

Den Emissionserlös wollen die Ostdeutschen in Wachstumsprojekte investieren. „Diese Mittel verleihen uns die nötige Schlagkraft und Flexibilität, um Opportunitäten in unseren Märkten gezielt zu nutzen und unser Wachstum nachhaltig zu beschleunigen“, sagt Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG. Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR