YOC AG: Bereinigter operativer Verlust sinkt


Nachricht vom 13.03.2017 13.03.2017 (www.4investors.de) - Die YOC AG hat am Montag vorläufige Zahlen für das vergangene Jahr vorgelegt. Für den Umsatz melden die Berliner einen Anstieg von 9,7 Millionen Euro auf 11,9 Millionen Euro. Man habe eine Entwicklung der Tochtergesellschaften in Spanien, Deutschland und Österreich verzeichnet, heißt es aus dem Konzern. „Auch der neue Standort in Polen erzielte im Jahresverlauf wachsende Umsatzbeiträge“, so YOC weiter. Auf EBITDA-Basis soll ein Verlust zwischen 1,1 Millionen Euro und 1,2 Millionen Euro angefallen sein, heißt es zudem. 2015 hatte der Konzern auf EBITDA-Basis 1,1 Millionen Euro Verlust ausgewiesen, allerdings waren in dem Jahr 0,9 Millionen Euro an positiven Sondereffekten angefallen.

„Das abgelaufene Geschäftsjahr hat bewiesen, dass wir im Zuge der Neuausrichtung unser Geschäft skalierbar aufgestellt haben. Dies zeigt sich im Anstieg des Umsatzes je Mitarbeiter um rund 30 % auf 239 TEUR p.a. sowie der spürbaren Verbesserung des operativen Ergebnisses“, so das Fazit von Sebastian Bauermann, Director Finance der YOC AG.

Die YOC Aktie notiert im XETRA-Handel bei 4,303 Euro mit 1,37 Prozent im Plus. Die komplette News des Unternehmens: hier klicken. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR