Stabilus bestätigt Prognose nach Quartalszahlen

13.02.2017, 09:53 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Stabilus meldet für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2016/2017 einen Umsatzanstieg von 167,3 Millionen Euro auf 210,7 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern weisen die Luxemburger einen Gewinn von 29,4 Millionen Euro aus nach zuvor 20,7 Millionen Euro und konnten ihre bereinigte Gewinnspanne steigern. „Ihre Steigerung ist wesentlich auf den höheren Umsatzanteil des Industriegeschäfts im zurückliegenden Quartal zurückzuführen“, meldet Stabilus. Unter dem Strich hat sich der Quartalsgewinn auf 29,8 Millionen Euro mehr als verdoppelt.

„Wir sind stark ins neue Geschäftsjahr gestartet. Mit unseren im zurückliegenden Geschäftsjahr abgeschlossenen Zukäufen im Industriebereich haben wir einen weiteren wichtigen Schritt gemacht. Wir sind zuversichtlich, auch in diesem Geschäftsjahr in unserem Wachstum wieder deutlich zweistellig zulegen zu können“, sagt Konzernchef Dietmar Siemssen am Montag. Stabilus bestätigt zudem die bisherige Prognose für 2016/2017 und prognostiziert einem Umsatz von 865 Millionen Euro sowie eine Gewinnspanne vor Zinsen und Steuern zwischen 13 Prozent und 14 Prozent.

Der Aktienkurs von Stabilus liegt am Montagvormittag bei 54,01 Euro mit 3,87 Prozent im Plus. Die komplette heutige News des Unternehmens: hier klicken.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR