Palfinger hält Dividende trotz Gewinnrückgang konstant

07.02.2017, 11:41 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im Jahr 2016 hat Palfinger den Umsatz von 1,23 Milliarden Euro auf knapp 1,36 Milliarde Euro steigern können. Das österreichische Unternehmen meldet einen Gewinn vor Zinsen und Steuern von 123,7 Millionen Euro gegenüber 113,4 Millionen Euro aus dem Jahr 2015. Unter dem Strich geht der Überschuss allerdings von 64,4 Millionen Euro auf 61,2 Millionen Euro zurück. Man werde „der Hauptversammlung vorschlagen, für das Geschäftsjahr 2016 eine Dividende in Höhe von 0,57 Euro auszuschütten“, kündigt Palfinger am Dienstag an. Für 2015 hatte der Konzern ebenfalls 0,57 Euro als Dividende gezahlt.

Für das Jahr 2017 erwarten die Österreicher einen nicht näher bezifferten Umsatzanstieg und eine prozentual zweistellige operative Gewinnspanne. „Die Rahmenbedingungen für das Jahr 2017 bergen zahlreiche politische und wirtschaftliche Unsicherheiten“, so Palfinger zum Ausblick.

Palfingers Aktienkurs notiert am Dienstag an der Börse in Wien bei 32,48 Euro mit 1,03 Prozent im Plus.

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.