SAF-Holland: Der Trump-Faktor

25.11.2016, 17:34 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Analysten des Bankhaus Lampe bestätigen die Kaufempfehlung für die Aktien von SAF-Holland. Das Kursziel sehen die Experten bei 18,00 Euro. Bisher lag es bei 17,50 Euro.

Die Zahlen zum dritten Quartal werden von einem Einmaleffekt belastet. SAF-Holland hat vergeblich versucht, Haldex zu übernehmen. Diese Kosten müssen die Analysten noch in ihr Modell einfließen lassen.

Andererseits ist der Ausblick vor allem auf die USA sehr positiv. Die Wahl von Donald Trump könnte sich positiv auf das Geschäft von SAF-Holland auswirken. Trump will die amerikanische Infrastruktur stärken. Dort macht das Unternehmen rund 40 Prozent des Umsatzes.

Sollte es in Brasilien auch zu der erhofften Erholung kommen, würde das weitere Kursimpulse bringen. Für 2016 reduzieren die Experten jedoch ihre Gewinnschätzung je Aktie um rund 11 Prozent auf 1,05 Euro. Die Prognose für 2017 legt um knapp 2 Prozent auf 1,34 Euro zu.

Auf einem Blick - Chart und News: SAF-Holland

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR