ADO Properties: Neues zur Dividende

17.11.2016, 13:08 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Das Immobilienunternehmen ADO Properties meldet für die ersten neun Monaten des laufenden Jahres einen Anstieg der Funds from Operations von 21,6 Millionen Euro auf 31,5 Millionen Euro. Bei den Einnahmen aus der Vermietung meldet die Gesellschaft einen Anstieg von 46,7 Millionen Euro auf 65,2 Millionen Euro. Neben organisch erzielten Zuwächsen sind Akquisitionen der Berliner der Grund für den Zuwachs.

„Wir sind zuversichtlich, dass ADO Properties den Wert seiner Assets weiter steigern und auch in Zukunft ein signifikantes Like-for-like-Mietwachstum erzielen kann. Mit der Integration des Carlos-Portfolios liegen wir im Zeitplan, und inzwischen erzielen wir in diesem Teilportfolio bereits Mietsteigerungen aufgrund von Neuvermietungen“, sagt ADO-Chef Rabin Savion am Donnerstag. Die Funds from Operations im gesamten laufenden Jahr sollen 52 Millionen Euro erreichen und die Dividendenzahlung bis zu 50 Prozent der Funds from Operations ausmachen, kündigt der Immobilienkonzern an.

Die ADO Properties Aktie notiert im heutigen Handel bei 30,145 Euro mit 0,92 Prozent im Minus.

Auf einem Blick - Chart und News: ADO Properties

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR