Lanxess: Neue Prognose für 2016 – Aktie gewinnt

Bild und Copyright: Lanxess.

Bild und Copyright: Lanxess.

10.11.2016, 11:45 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Kölner Chemiekonzern Lanxess hat am Donnerstag die operative Gewinnprognose für das laufende Jahr erneut erhöht. Der Konzern geht auf EBITDA-Basis von einem Gewinn zwischen 0,96 Milliarden Euro und 1,0 Milliarden Euro aus, das sind 30 Millionen Euro mehr als das Unternehmen zuvor in Aussicht gestellt hatte. „Wir haben den Schwung aus dem ersten Halbjahr in das dritte Quartal mitgenommen“, sagt Lanxess-Chef Matthias Zachert. Die Kölner erwarten im laufenden Quartal allerdings saisonal typisch eine „etwas gedämpftere Entwicklung“.

Für das dritte Quartal weist der MDAX-notierte Konzern einen Umsatz von 1,92 Milliarden Euro aus nach 1,95 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. „Höhere Absatzmengen in allen Segmenten konnten dabei die rohstoffpreisbedingt niedrigeren Verkaufspreise nahezu ausgleichen“, so Lanxess. Auf EBITDA-Basis hat die Gesellschaft von Juli bis September einen bereinigten Gewinn von 257 Millionen Euro erzielt nach zuvor 235 Millionen Euro. Die Gewinnspanne konnte von 12,0 Prozent auf 13,4 Prozent gesteigert werden. Unter dem Strich weist Lanxess einen Anstieg des Gewinns je Aktie um mehr als die Hälfte auf 0,68 Euro aus.

„starke operative Entwicklung“ und „verbesserte Kostenstruktur“


„Wie schon im Vorquartal führten vor allem die starke operative Entwicklung der Segmente des „neuen“ Lanxess – Advanced Intermediates, Performance Chemicals und High Performance Materials – sowie eine verbesserte Kostenstruktur zum guten Gesamtergebnis“, so das Unternehmen zur Ergebnisentwicklung im dritten Quartal.

Die Lanxess Aktie reagiert mit einem Kursanstieg auf die Quartalsbilanz der Gesellschaft. Am späten Vormittag liegt der Aktienkurs bei 58,55 Euro mit 2,72 Prozent im Plus.

Auf einem Blick - Chart und News: Lanxess

Livestream HEUTE um 18 Uhr:

Christian Odendahl, PhD, Chefökonom am Centre for European Reform, wird am Montag, den 21. Oktober 2019, einen Vortrag halten zum Thema „Europas ökonomische Souveränität“.„Europas ökonomische Souveränität“ mit Christian Odendahl, PhD, Chefökonom am Centre for European Reform.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

CO.DON-Chef Ralf Jakobs spricht Im Exklusiv-Interview mit der Redaktion von www.4investors.de unter anderem über die anstehenden Lizenzdeals und KapitalmaßnahmenCO.DON: Lizenz-Gespräche „auch um den nordamerikanischen Wirtschaftsraum“

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Lanxess-Aktie