DAX: Droht heute ein Mini-Crash? - Chartanalyse

09.11.2016, 06:56 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bei den Präsidentschaftswahlen in den USA zeichnet sich derzeit ein Wahlsieg Trumps ab, der mit 244 zu 215 Wahlmännern gegenüber Hillary Clinton vorne liegt. Auch wenn es bei der Auszählung in einigen US-Bundesstaaten knapp zugeht, trauen Beobachter Clinton kaum noch zu, das Ruder herumzureißen. An den asiatischen Börsen reagieren die Indizes mit deutlichen Verlusten, auch für Europas Indizes werden deutlichere Verluste erwartet.

Für den DAX werden aktuell erste Indikationen unterhalb der 10.000-Punkte-Marke gestellt. Diese sind angesichts des frühen Zeitpunkts und des noch nicht endgültig feststehenden Wahlausgangs in den USA zwar noch mit Vorsicht zu genießen, zeigen aber das Risiko. Mit dem sich abzeichnenden Kurssturz würde der DAX wichtige charttechnische Unterstützungen zwischen 10.092 Punkten und 10.299/10.349 Punkten unterschreiten, ebenso die 200-Tage-Linie, die bei knapp 10.083 Punkte notiert.

Für den DAX wären dies starke charttechnische Verkaufssignale, die zu zusätzlichen Belastungen und damit einem noch deutlicheren Kursrutsch führen könnten.

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR