CPU senkt Umsatzprognose

20.10.2016, 14:09 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bei der CPU Softwarehouse AG entwickelt sich der Umsatz aufgrund einer Umstrukturierung bei einem Großkunden schlechter als erwartet. Die Gesellschaft rechnet für 2016 nun mit einem 10-prozentigen Umsatzrückgang. Das Neugeschäft reiche „noch nicht vollständig aus, um diesen Rückgang zu kompensieren“ , so CPU am Donnerstag. Die Ergebnisprognose wird dagegen vom Unternehmen bestätigt. Die Marge habe sich gesteigert und es gebe Verbesserungen bei der Organisation sowie Kosteneinsparungen, meldet CPU.

Die Aktie der Gesellschaft liegt am Donnerstag bei 1,121 Euro mit 4,76 Prozent im Minus.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“


Original-News von CPU Software - DGAP



All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR