DAX unter Druck nach EZB-Ratssitzung

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

08.09.2016 13:45 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Ergebnisse der mit Spannung erwarteten Sitzung des Rats der Europäischen Zentralbank bringen den DAX am frühen Donnerstagnachmittag unter Druck. Der wichtigste deutsche Aktienindex war bereits im Vorfeld der heute um 13.45 Uhr bekannt gegebenen Entscheidungen ins Minus gerutscht, baut dieses nun aber aus. Gegen 13:52 Uhr liegt der DAX bei 10.687 Punkten mit 0,61 Prozent im Minus.

Die Währungshüter haben wie erwartet keine Veränderung bei den Leitzinsen beschlossen. Der Leitzinssatz bleibt damit bei null Prozent auf einem Rekordtief. „Der EZB-Rat geht weiterhin davon aus, dass die EZB-Leitzinsen für längere Zeit und weit über den Zeithorizont des Nettoerwerbs von Vermögenswerten hinaus auf dem aktuellen oder einem niedrigeren Niveau bleiben werden“, heißt es in einer Stellungnahme der EZB am Donnerstag.

Verlängert die EZB das Kaufprogramm für Anleihen?


Im Fokus stand allerdings an der Börse ohnehin eine mögliche Veränderung beim Kaufprogramm der EZB für Anleihen, das bisher bis März 2017 befristet ist. Die Zentralbank stellt allerdings eine Verlängerung in Aussicht. Die Anleihenkäufe, derzeit 80 Milliarden Euro pro Monat, sollen „so lange erfolgen sollen, bis er (der EZB-Rat, d. Red.) eine nachhaltige Korrektur der Inflationsentwicklung erkennt, die mit seinem Inflationsziel im Einklang steht“, heißt es aus der EZB. Im Gegensatz zu den Erwartungen einiger Volkswirte wurde damit heute keine definitive Verlängerung des Kaufprogramms beschlossen.

EZB-Chef Mario Draghi wird zur heutigen Ratssitzung um 14.30 Uhr eine Pressekonferenz abhalten. Diese kann im Stream verfolgt werden: hier klicken.

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

05.08.2020 - Die „Durchführungsverordnungen“ des Präsidenten werden vermutlich… - nicht durchgeführt! - Commerzbank Kolumne
05.08.2020 - DAX: Lage kaum verändert - UBS-Kolumne
04.08.2020 - DAX: 12’700 Punkte im Fokus - UBS-Kolumne
03.08.2020 - DAX: Die Bären legen nach - UBS-Kolumne
03.08.2020 - DAX 30 spielt charttechnische Bandbreiten aus: Nächster Support bei 12.254 - Donner & Reuschel Kolumne
31.07.2020 - Aktienmärkte in Coronazeiten - DWS Kolumne
31.07.2020 - DAX: Kurseinbruch - UBS-Kolumne
31.07.2020 - DAX: Stabilisierung möglich - Donner & Reuschel Kolumne
30.07.2020 - Kohleausstieg und neuer Energiemix: USA und Deutschland werden immer umweltfreundlicher - Commerzbank Kolumne
30.07.2020 - DAX: Pullback an Trendkanalbegrenzung? - UBS-Kolumne
30.07.2020 - DAX: Fünf Dojis zwischen 12.913 und 12.812 - Donner & Reuschel Kolumne
29.07.2020 - DAX: Käufer weiter unter Zugzwang - UBS-Kolumne
28.07.2020 - DAX mit Trendkanalbruch - UBS-Kolumne
28.07.2020 - DAX: Charttechnische Punktlandung & 13.000 im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
27.07.2020 - Aktienmarkt: Kurze Korrektur oder Beginn einer Trendwende? - Börse München Kolumne
27.07.2020 - Ifo Geschäftsklima: Deutsche Wirtschaft kämpft sich schrittweise aus der Krise - Nord LB Kolumne
27.07.2020 - DAX: Die Lage wird ernst - UBS-Kolumne
27.07.2020 - DAX: Enge Spanne zum Wochenstart - Donner & Reuschel Kolumne
24.07.2020 - DAX: Es wird wackelig - UBS-Kolumne
24.07.2020 - DAX unter 13.000: Gap war zu stark - Donner & Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.