Bertrandt: VW als Bremser

16.08.2016, 14:06 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Analysten des Bankhaus Lampe bestätigen die Kaufempfehlung für die Aktien von Bertrandt. Das Kursziel lag bisher bei 136,00 Euro. In der aktuellen Studie sinkt es auf 115,00 Euro.

Wieder muss Bertrandt ein schwaches Quartal melden. Die Margen bleiben unter Druck. Die Reorganisation bei VW wirkt sich weiter auf die Bestellungen aus. Daher reduzieren die Experten ihre Gewinnschätzung je Aktie für 2015/2016 um 10,0 Prozent auf 6,24 Euro. Die Prognose für 2016/2017 fällt um 12,1 Prozent auf 6,86 Euro. Die Dividendenrendite liegt knapp unter 3 Prozent.

Ein starkes viertes Quartal mit einer Marge von 11 Prozent könnte für neues Vertrauen sorgen. Auch könnte das Ende der Reorganisationsarbeiten bei Volkswagen Unsicherheiten nehmen. Dann sollte es auch wieder mehr Aufträge geben.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR