OVB hebt Prognose an

10.08.2016, 15:11 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Kölner Finanzvermittler OVB meldet für das erste Halbjahr 2016 einen Zuwachs bei den Gesamtvertriebsprovisionen um 4,4 Prozent auf 115,8 Millionen Euro. Operativ hat die Gesellschaft den Gewinn von 6,1 Millionen Euro auf 8,0 Millionen Euro steigern können. Den Gewinn je OVB Aktie hat die Gesellschaft von 0,29 Euro auf 0,43 Euro erhöht.

Das Marktumfeld sei herausfordernd, sagt Konzernchef Mario Freis. OVB geht von einer geringeren Wachstumsdynamik in der zweiten Jahreshälfte aus, hebt dennoch die Prognose an. Das Unternehmen erwartet nun leicht steigende Gesamtvertriebsprovisionen und einen kräftigen Zuwachs beim operativen Ergebnis.

Auf einem Blick - Chart und News: OVB Holding



Nachrichten und Informationen zur OVB Holding-Aktie