Qiagen: Übertriebenes Kursplus

02.08.2016, 13:15 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Analysten von Independent Research bestätigen die Verkaufsempfehlung für die Aktien von Qiagen. Das Kursziel sehen die Experten bei 23,00 Euro. Bisher stand es bei 18,50 Euro.

Im zweiten Quartal steigt der Umsatz von 320 Millionen Dollar auf 334 Millionen Dollar an. Das bereinigte EBIT sinkt von 79 Millionen Dollar auf 69 Millionen Dollar. Die Experten hatten mit 324 Millionen Dollar bzw. 66 Millionen Dollar gerechnet. Bei der Prognose fließt der Kauf von Exiqon an. Daher erwartet man ein Umsatzplus von 6,0 Prozent bis 7,0 Prozent. Dies gilt als möglich aber ambitioniert. Bis 2017 soll über ein Aktienrückkaufprogramm weitere 200 Millionen Dollar an Investoren fließen. Nach diesen Nachrichten hat die Aktie rund 12 Prozent zugelegt. Dieses Plus ist aus Sicht der Analysten übertrieben.

Die Experten erwarten für 2016 einen Gewinn je Aktie von 0,57 Dollar (alt: 0,55 Dollar). Die Prognose für 2017 legt von 0,67 Dollar auf 0,75 Dollar zu.

Heute verliert die Aktie von Qiagen 0,7 Prozent und notiert bei 23,83 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Qiagen



Nachrichten und Informationen zur Qiagen-Aktie