Vossloh: Verhaltene erste Jahreshälfte

27.07.2016, 13:08 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Bei Vossloh ist der Umsatz in der ersten Jahreshälfte von 566 Millionen Euro auf 522,7 Millionen Euro gefallen. Vor Zinsen und Steuern meldet der Konzern dennoch einen Gewinnanstieg von 12,3 Millionen Euro auf 19,3 Millionen Euro. „Die nachhaltige Fokussierung auf margenstärkere Geschäfte flankiert durch ein striktes Kostenmanagement und umfangreiche Programme zur Effizienzsteigerung tragen zunehmend messbar zum Erfolg bei“, so Vossloh. Dagegen ist der Auftragseingang in der ersten Jahreshälfte von 585,7 Millionen Euro auf 521,9 Millionen Euro zurückgegangen, allerdings hat Vossloh zu Beginn des dritten Quartals einen Großauftrag aus China erhalten.

Die geplante Trennung von der Sparte Transportation wird voran getrieben. Vossloh hofft, den erwarteten Verkauf des Bereichs bis Ende des kommenden Jahres abschließen zu können. Nach einem verhaltenen Geschäft in der ersten Jahreshälfte rechnet Vossloh nun mit 1,2 Milliarden Euro Jahresumsatz bei einer operativen Gewinnspanne zwischen 4,0 Prozent und 4,5 Prozent. Im kommenden Jahr soll sich diese auf 5,5 Prozent bis 6,0 Prozent erhöhen.

Die Vossloh Aktie notiert am Mittwoch bei 54,49 Euro mit 1,29 Prozent im Minus.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR