Airbus bestätigt Planungen – Sondereffekte beim Gewinn

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

27.07.2016, 11:00 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Flugzeugbauer Airbus hat am Mittwoch Halbjahreszahlen vorgelegt. Der Konzern meldet einen Umsatz von 28,76 Milliarden Euro nach 28,89 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Bereinigt um Sonderfaktoren sei der operative Gewinn von 1,88 Milliarden Euro auf 1,68 Milliarden Euro zurückgegangen, heißt es von Seiten des MDAX-notierten Unternehmens. Beim Gewinn je Airbus Aktie weist der Konzern allerdings einen Anstieg von 1,94 Euro auf 2,27 Euro aus. Der Free-Cashflow liegt mit 1,2 Milliarden Euro im Minus, nach 0,55 Milliarden Euro Zufluss im Jahr zuvor.

„Die Finanz- und Ertragslage des ersten Halbjahres spiegelt den bereits angekündigten Auslieferungsplan mit Schwerpunkt im zweiten Halbjahr wider“, sagt Airbus-Chef Tom Enders am Mittwoch. Die bisherige Prognose für das laufende Jahr bestätigt der Konzern- trotz der neuen Belastungen bei den Programmen A400M und A350, die man – so Enders – durch hohe Veräußerungsgewinne aus der Anpassung des Portfolios mindern konnte. Für das Gesamtjahr peilt Airbus 650 Auslieferungen von Flugzeugen an, während operativer Gewinn und der Gewinn je Aktie auf bereinigter Basis stabil bleiben sollen.

Die Airbus Aktie notiert am Mittwochvormittag bei 54,03 Euro mit 4,63 Prozent im Plus.

Auf einem Blick - Chart und News: Airbus Group



Nachrichten und Informationen zur Airbus Group-Aktie